Aktuelles aus unseren Kirchengemeinden

Änderung der Gottesdienstordnung ab 1. Advent: Die Bitte um den Heiligen Geist

Sa 20.09.2003
Der Gottesdienstausschuss der Neustädter Kirchengemeinde hat sich in seiner letzten Sitzung ausführlich mit der in der kurhessischen Gottesdienstordnung vorgesehenen "Bitte um den Heiligen Geist" zu Beginn des Gottesdienstes befasst.
Die Ausschussmitglieder beschäftigten sich zunächst mit der Geschichte dieses ersten Gebetes im Gottesdienst, das in Hessen - anders als in anderen Landeskirchen - eine lange Tradition hat, teilweise bis in vorreformatorische Zeit zurückreichend.
Danach nahmen die Ausschussmitglieder singend einen Vorschlag zur Kenntnis, den BZK S. Voß unterbreitete.Man entschied sich dafür, im Laufe des Kirchenjahres wechselnde Lieder zu singen und ergänzte den Vorschlag von S. Voß.
Dem Kirchenvorstand wurde dann ein Vorschlag unterbreitet, der dann auch einstimmig beschlossen wurde.
Mit Beginn des neuen Kirchenjahres sollen in den Gottesdiensten nach dem Orgelvorspiel folgenede Liedverse als "Bitte um den Heiligen Geist" gesungen werden, zu denen sich die Gemeinde erheben soll:

Adventszeit:
Herr Jesu Christ, dich zu uns wend EG 155,1

Weihnachtszeit und Epiphaniaszeit:
O heilger Geist, kehr bei uns ein EG 130,1

Ab Septuagesimä und Passionszeit:
Herr Jesu Christ, dich zu uns wend EG 155,1

Ostern bis Exaudi:
Komm, heilger Geist, der Leben schafft Liedblatt
(Niedersachsen Anhang 552)

Pfingsten und Anfang der Trinitatiszeit:
O komm, du Geist der Wahrheit EG 136,1

Weitere Trinitatiszeit:
Komm, o komm du Geist des Lebens EG 134,1

Ende des Kirchenjahres:
Nun bitten wir den heilgen Geist EG 124

» zurück