Aktuelles aus unseren Kirchengemeinden

"Die Frucht vom goldenen Baum - Schokolade aus fairem Handel"

Fr 13.06.2003
Schokolade: was ist drin, wo kommt sie her und wie leben die Menschen, die in Ghana und anderen Ländern des Südens den Kakao anbauen?
Dies wurde den Kindern aus den Klassen 4a und 4d der Alexander-von-Humboldt-Schule in Eschwege im evangelischen Religionsunterricht eindrucksvoll demonstriert. Denn wer kennt sie schon, die Produzenten in den armen Ländern des Südens, die herstellen, was wir täglich genießen: Kaffee, Tee, Kakao, Orangensaft oder Honig? Wer weiß etwas von ihrer Arbeit und ihrem Alltag? Wer weiß etwas über die oft ungerechten Handelsbedingungen?

Um einige Antworten auf diese Fragen zu bekommen, hatte jetzt Pfarrer Heinrich Mihr, Religionslehrer in der Klasse 4 a - zusammen mit den Klassenlehrerinnen Ute Zander und Renate Scheppig - Wolfram Dawin vom Amt für Kirchliche Dienste (Bereich Mission, Ökumene und Weltverantwortung) in Kassel eingeladen.

Dawin brachte den Kindern im Gespräch und mit einem Video die weltweiten Zusammenhänge zwischen reichen und armen Ländern nahe und sie verstanden, dass fairer Handel ein Teil christlicher Weltverantwortung ist. Höhepunkt des Projektes war es, als die Kinder die seltene Chance hatten, Schokolade aus fair gehandelten Zutaten selbst zuzubereiten.
Den Projektstunden vorausgegangen waren einige Unterrichtsstunden, in denen die Lebens- und Arbeitsbedingungen von Kindern in armen Ländern das Thema war.

» zurück