Aktuelles aus unseren Kirchengemeinden

Hochkarätige Ausmalungen in Wanfrieder Kirche entdeckt

Do 23.08.2007 10:37
Die evangelische Kirche in Wanfried war ursprünglich weit stärker ausgemalt als bisher vermutet. Als Restaurator Gerd Belk vom Institut für Konservierung und Restaurierung in Fulda die im Jahr 1962 aufgetragene Leimfarbe an einigen Stellen abwusch, staunte er nicht schlecht. Unter der jetzigen Fassung kamen viele bunte Ornamente hervor, die der Maler Reinhard Hochapfel im Jahr 1888 bei der Errichtung der Kirche aufgemalt hatte. Der Altarraum war vollständig ausgemalt, sogar Altar und Kanzel waren mit insgesamt 27 verschiedenen farbigen Ornamenten versehen. Auch im Kirchenschiff und an den Gewölberippen findet sich an vielen Stellen ornamentaler Schmuck. Der Kirchenvorstand steht nun vor der schwierigen Frage, ob die Malereien restaurieren lässt oder wieder mit einem neuen Anstrich verdeckt. Zunächst muss die Leimfarbe abgewaschen werden, um ein genaues Bild des Erhaltungszustandes zu gewinnen.
Unterdessen ist das Spendenbarometer für die Innenrenovierung kräftig angestiegen. 38.872,71€ sind bis jetzt zusammengekommen. "Jeder Euro, der bis zum 16. November eingeht, wird durch den Kirchenerhaltungsfonds verdoppelt", freut sich Dekan Dr. Martin Arnold mit dem Kirchenvorstand und der Initiativgruppe, die die Innenrenovierung unterstützt. Bis dahin müssen noch 45.627,71€ gesammelt werden, damit die Mittel für die Renovierung ausreichen.
So sieht es unter der Leimfarbe ausKirchenvorsteher, Baufachleute und Mitglieder der Initiativgruppe vor dem ''Spendenbarometer'' in der Kirche

» zurück