Aktuelles aus unseren Kirchengemeinden

4. Neustädter Familien-Ski-Freizeit

Fr 15.04.2005
Wenn einer eine Reise tut ...

... dann kann er was erzählen. So heißt es in einem Sprichwort.
Und erst recht kann man von einer Reise berichten, wenn man nicht alleine, sondern gemeinsam mit anderen unterwegs gewesen war.
So machten sich am Mittwoch, den 30. März, 23 frohgelaunte Wintersportfreunde auf den Weg nach Ramsau am Dachstein in der österreichischen Steiermark zur 4. Neustädter Familien-Ski-Freizeit. Untergebracht waren wir in der ***Pension Timmelbauerhof, deren gute Küche uns am Morgen mit einem Frühstücksbüfett und am Abend mit einem 3-Gänge-Menü verwöhnte. Gerade die Erwachsenen unter uns wussten es zu schätzen und zu genießen, sich morgens und abends an den gedeckten Tisch setzen zu können, essen und trinken zu können und am Ende nicht einmal aufräumen zu müssen.
Jeder Tag begann mit einer Andacht vor dem Frühstück; hier hörten wir auf ganz alltägliche Gespräche zwischen Gott und beliebigen Menschen, Gespräche, die uns in ihrer Alltäglichkeit gerade das Besondere des christlichen Glaubens nahe brachten.
Nach dem Frühstück ging’s auf die "Bretter". Denn trotz der Jahreszeit konnten wir die 5 Skigebiete rund um Schladming mit ihren rund 150 Pistenkilometern mit unseren Alpinskiern "abfahren". Ein besonderes Highlight für uns alle war ein Tag auf dem 2.700m hohen Dachsteingletscher.
Hier genossen wir nicht nur ideale Schneeverhältnisse, sondern bei Sonnenschein, blauem Himmel und klarer Sicht bot sich uns von hier aus eine fantastische Aussicht auf die umliegende Bergwelt.
Müde von der frischen Luft und den Anstrengungen auf der Piste war vor dem Abendessen Zeit zum Ausruhen, Plaudern oder zum Saunagang im Haus.
Nach dem Abendessen trafen wir uns zum gemeinsamen Spiel. Ganz gleich, ob wir "Der große Preis", "Activity" oder "Tabu-Paint" gespielt haben, immer waren wir eine buntgemischte Schar von klein bis groß, von Kindern bis Erwachsenen, die sich von der Spannung, dem Witz und dem Spaß des gemeinsamen Spielens anstecken ließ. Beim Tischtennis-Turnier, das zwei Teilnehmer aus unserer Runde organisiert hatten und bei dem ebenfalls alle mitgespielt hatten, gab es über lustige und hoch spannende Spiele bis hin zu einem echten Finale alles zu sehen. Bei den "2. Olympischen Winterspielen in Ramsau am Dachstein" am Abschlussabend zogen die Teilnehmergruppen mit zuvor gestalteter Länderfahne und selbst komponierter Nationalhymne entsprechend ihres Phantasienamens in das "Olympiastadion" (=Aufenthaltsraum) ein. Anschließend ging es nicht um körperliche Höchstleistungen, sondern vor allem um einen fairen und fröhlichen Wettkampf, bei dem vor Lachen kein Auge trocken blieb, aber ebenso jede und jeder Spieler von seiner Mannschaft lautstark angefeuert wurde, denn: gewinnen wollte doch schließlich jeder.
Schade, dass die Tage so schnell vorüber gingen, denn schon eine Woche später, am 06. April, hieß es für uns alle Abschied nehmen.
Mit vielen Eindrücken und schönen Erinnerungen an die Familien-Ski-Freizeit im österreichischen Ramsau sind alle wohlbehütet nach Hause zurückgekehrt. Neben den Erinnerungen haben wir auch die Hoffnung in unsere Koffer gepackt: im nächsten Jahr sehen wir uns wieder, wenn es heißt:
Auf zur Neustädter Familien-Ski-Freizeit 2006 !

» zurück