Aktuelles aus unseren Kirchengemeinden

Altstädter und Neustädter Gemeinde begeben sich auf den Weg zu einer Gemeinde

Do 20.01.2005
Etwa 40 Gemeindeglieder aus der Altstädter und Neustädter Gemeinde hatten sich am 18. Januar im Neustädter Gemeindehaus eingefunden, um sich über die geplante Fusion von Altstädter und Neustädter Gemeinde informieren zu lassen. Nach Beschluss der beiden Kirchenvorstände ist es das Ziel, mit den Kirchenvorstandswahlen im Jahr 2007 eine neue Innenstadtgemeinde in Eschwege zu bilden.
Pfarrer Helge Hofmann erläuterte zu Beginn den bisherigen Stand der Überlegungen und erläuterte die Gründe dafür. Die anderen Pfarrstelleninhaber, Pfrin Repp-Jost, Dekan Dr. Arnold und Pfr. Mihr, ergänzten die Ausführungen. Danach ergab sich eine rege Diskussion, in der viel Verständnis für die Pläne geäußert wurde. Es gab aber auch kritische Rückfragen. Dabei wurde erläutert, dass es außer dem grundsätzlichen Beschluss bisher keine weiteren konkreten Beschlüsse gibt, mit einer Ausnahme: Die beiden historischen Kirchen sollen auf jeden Fall erhalten bleiben. Wie die Strukturen der neuen Gemeinde aussehen werden, wird in einem Fusionsprozess geklärt, zu dem auch externe Berater hinzugezogen werden. Auftakt dieses Fusionprozesses bildet ein Arbeitswochenende der beiden Kirchenvorstände am 22. und 23. Januar.
Interessierte  Zuhörer aus beiden GemeindenPfarrer Hofmann erläutert das Vorhaben

» zurück