Aktuelles aus unseren Kirchengemeinden

Kirchenerhaltungsfonds stiftet 25.000€ für die Kirche in Frankenhain

Mi 19.01.2005
Die Stiftung Kirchenerhaltungsfond der Evangelischen Kirche von Kurhessen-Waldeck hat der Kirchengemeinde Frankenhain 25.000€ für die Sanierung des Chorraums der Frankenhainer Kirche zur Verfügung gestellt. Damit wurden das besondere Engagement der Gemeinde und die große Spendenbereitschaft in Frankenhain gewürdigt.
Mit Freude konnten die Kirchenvorsteher Brigitte Werlich, Werner Hinske und Pfarrer Eberhard Laukner zusammen mit dem stellvertretenden Dekan Ralph Beyer den Förderbescheid in Höhe von 25.000 € entgegen nehmen.
Bischof Dr. Martin Hein würdigte die freiwillige Mitarbeit vieler Menschen in ihren Gemeinden, die letztlich auch den Kirchengebäuden zu gute komme, und dankte dafür exemplarisch den anwesenden Mitgliedern der Kirchenvorstände.
Gerade die Dorfkirchen seien nicht nur Kulturdenkmäler, sondern Orte, an denen Gott versprochen habe sich finden zu lassen. Der Bischof warnte nachdrücklich davor, Kirchengebäude verfallen zu lassen. "Es darf nicht der Eindruck entstehen, wir würden einer verfallenden Institution angehören", wies er auf die Bedeutung intakter Kirchengebäude in Stadt und Land hin.
Bei der Vergabe der Stiftungserlöse des Kirchenerhaltungsfonds der Evangelischen Kirche von Kurhessen - Waldeck wurden insgesamt 1,025 Mio. € an 27 Kirchengemeinden der ganzen Landeskirche vergeben. Auch die Kirchengemeinde Niederdünzebach erhielt 7.085€ aus dem Kirchenerhaltungsfond.
Der Kirchenvorstand nimmt den Bewilligungsbescheid entgegenDa kommt Freude auf - auch bei der KirchenleitungHier ist' schriftlich - Der Bewilligungsbescheid

» zurück