Aktuelles aus unseren Kirchengemeinden

Bauarbeiten in Hitzerode: der Höhepunkt überschritten?

Fr 02.07.2004 19:10
Mit großen Schritten gehen die Arbeiten in Hitzerode voran. Die Zimmerarbeiten,die das eigentliche Problem lösen mußten, sind abgeschlossen. Es traten während der Arbeiten noch einige zusätzliche "Funde" auf, die eine Erweiterung der Bauareiten erforderlich machten. Es konnte jedoch schnell gehandelt werden. Innen ist der Putz entfernt worden, es müssen noch die neuen Fenster eingesetzt werden. Die Decke ist bereits gestrichen, über dem Altarraum sind die Arbeiten auch fast abgeschlossen. Außen sind die Lücken in den Gefachen - die zum Teil noch mit Fitzgerten und Lehm gefüllt waren - mit Lehmziegeln geschlossen worden, nun kommt ein Sicherungsputz darauf und schließlich wird das Fachwerk komplett mit Schieferschindeln abgedeckt: eine Lösung, die für lange Zeit "Ruhe" verspricht und dem Äußeren der Kirche gut bekommen wird - zumal sie ohnehin schon zu 2/3 verschindelt war. Nun kommt noch die Angerseite dazu, was auch sehr sinnvoll ist, da diese Seite im Schatten der großen Linde steht.
Innen muß noch neu verputzt werden, dann sind die Maler an der Reihe. Jetzt ist doch ein Ende absehbar, auch wenn es noch einige Zeit dauern wird. Es zeigt sich aber jetzt schon, dass es sinnvoll war, die Maßnahmen tiefgehend zu gestalten, sodaß diese Renovierung auch zukunftsfähig sein wird.
Die Lehmziegel auf der Südseite. Gut zu erkennen die neu eingesetzten BalkenDer neue Trägerbalken, Nachfolger des ''Bösewichtes'', der vollständig verfault war. Gleichzeitig wurde noch die gesamte Konstruktion verstärkt.Die Deckenkonstruktion wurde auch verstärkt, sodaß sie gefahrlos begehbar wird.Die Decke ist fertig bemalt. Das Gerüst kann abgebaut werden.Ein Blick von unten...
Hier wurde kräftig auf den Putz gehauen. Das Mauerwerk jedenfalls ist sehr stabil. Deutlich sieht man, wo vorher das Nordportal war.

» zurück