Aktuelles Gesamtübersicht

Glyphosat auf Kirchenland?

Di 19.03.2019 12:15
Die Evangelische Kirche von Kurhessen-Waldeck lädt Vertreter von Landwirtschaft und Kirche dazu ein, über diese Frage miteinander ins Gespräch zu kommen. Anlass ist ein Antrag der Kreissynode Witzenhausen an die Landessynode, glyphosathaltige Herbizide auf Kirchenland zu verbieten.
Glyphosat ist das meistverkaufte Unkrautvernichtungsmittel der Welt und ein sogenanntes "Totalherbizid". Es tötet jede Pflanze, die nicht gentechnisch so verändert wurde, dass sie den Herbizideinsatz überlebt. Bekannt ist es vor allem unter dem Markennamen "Roundup", ein Produkt von Bayer-Monsanto.
In einer öffentlichen Informations- und Diskussionsveranstaltung am Dienstag, dem 2. April 2019, um 19.30 Uhr im Bürgerhaus Reichensachsen (Platz der Normandie 1) soll über naturwissenschaftliche und theologisch-ethische Aspekte des Themas informiert und diskutiert werden. Die vorgebrachten Argumente werden dokumentiert und in die Entscheidungsfindung einbezogen. Begleitet wird die Veranstaltung von der Fachstelle Kirche im ländlichen Raum der Evangelischen Kirche.

» zurück