Aktuelles Gesamtübersicht

Evangelischer Kirchenkreis Eschwege schreibt Innovationspreis aus

Fr 29.06.2018 16:34
Wie schon in den vergangenen Jahren schreibt der Kirchenkreis Eschwege auch im Jahr 2018 wieder einen Innovationspreis aus. Damit sollen Einzelpersonen, Gemeinden, Einrichtungen und Initiativen ermutigt werden, Ideen zu entwickeln und Erneuerung zu wagen. In Frage kommen sowohl abgeschlossene als auch geplante Projekte.

Was gibt es zu gewinnen?
Für beispielhafte und zukunftsweisende Projekte innerhalb des Kirchenkreises Eschwege gibt es ein Preisgeld zu gewinnen in Höhe von 3.000€, über das frei verfügt werden darf. Einzige Bedingung: Das Geld darf nur für Zwecke verausgabt werden, die zur Erneuerung der "Kirche" - in einem weiten Sinn - beitragen.

Wie kann man sich bewerben?
Bewerbungen sind bis zum 31. August an das Evangelische Dekanat Eschwege, Goldbachstraße 12, 37269 Eschwege zu richten. Sie müssen Informationen enthalten über den Projektträger, das Ziel des Projekts, den geplanten Verlauf und mögliche Kooperationspartner.
Jedes evangelische Gemeindeglied im Kirchenkreis hat darüber hinaus das Recht, Vorhaben und Projekte für den Innovationspreis vorzuschlagen.

Wer entscheidet über die Vergabe des Preises?
Über die Vergabe des Preises entscheidet eine Jury, die aus den Mitgliedern und stellvertretenden Mitgliedern des Kirchenkreisvorstandes sowie den Landessynodalen des Kirchenkreises Eschwege besteht.

Wie wird der Preis übergeben?
Der Preis wird am Reformationsfest (31. Oktober) übergeben, und zwar vor Ort und in Verbindung mit einem Gottesdienst. Mit der Übergabe des Preises soll das prämierte Projekt einer breiten Öffentlichkeit vorgestellt werden.

Dekan Dr. Martin Arnold und Präses Ludger Arnold freuen sich mit dem Kirchenkreisvorstand auf interessante Ideen für Projekte zur Erneuerung der Kirche.
Präses Ludger Arnold

» zurück