Aktuelles Gesamtübersicht

Evangelische Kirchengemeinden im Werra-Meißner-Kreis unterstützen ein Integrationsprojekt für Geflüchtete

Di 06.03.2018 17:12
Insgesamt 8.070,67€ kamen in den Kirchenkreisen Eschwege und Witzenhausen bei der Diakoniesammlung im vergangenen Jahr zusammen. Gesammelt wurde für ein Projekt der "Werkstatt für junge Menschen", das die Integration von jungen Geflüchteten fördern soll. Zum einen werden Kinder und Jugendliche eingeladen, sich mit ihrer Lebensgeschichte auseinanderzusetzen. Wo komme ich her? Welche Erinnerungen habe ich an mein Heimatland? Wie war es bei der Flucht? Und was erhoffe ich mir hier in Deutschland? Zum anderen werden geflüchtete Jugendliche hier zu sogenannten "Integrationslotsen" ausgebildet. Sie sollen anderen geflüchteten Jugendlichen bei der Orientierung in Deutschland helfen.

Anke Engel von der "Werkstatt für junge Menschen" bedankte sich bei den Kirchengemeinden und allen, die das Projekt finanziell unterstützen. Dekan Dr. Martin Arnold hob hervor, dass die Unterstützung sozialer Arbeit in den Kirchengemeinden eine gute Tradition sei. Jahr für Jahr versuche man, mit der Diakoniesammlung auf aktuelle gesellschaftliche Herausforderungen zu reagieren.
Im Hintergrund von links nach rechts: Dekanin Ulrike Laakmann, Diakoniepfarrer Dr. Lothar Kilian, Projektleiterin Christine Horn, Dekan Dr. Martin Arnold und Anke Engel. Im Vordergrund zwei Kinder, denen das Projekt zugute kommt. Foto: Kristin Weber

» zurück