Aktuelles Gesamtübersicht

Heide Gruber aus Abterode und Karl-Heinz Bartnig aus Vockerode mit der Maria-Magdalena-Medaille geehrt

So 17.09.2017 21:19
Sie hat sich 28 Jahre lang um den Friedhof in ihrer Heimatgemeinde Abterode gekümmert. Er trug 24 Jahre lang die Hauptverantwortung für den Friedhof in Vockerode. Für dieses jahrzehntelange freiwillige Engagement zugunsten der Dorfgemeinschaft wurden nun beide mit der Maria-Magdalena-Medaille der Evangelischen Kirche von Kurhessen-Waldeck geehrt.

Pfarrerin Marita Fehr und der Abteröder Ortsvorsteher Heinz Buhl würdigten das beispielhafte und großartige Engagement von Heide Gruber. Nicht nur für den Friedhof, sondern auch für die Kirchengemeinde habe sie sich über Jahrzehnte hinweg freiwillig engagiert. "Ich habe schon fünf Pfarrer und Pfarrerinnen erlebt", so Heide Gruber, "und einer meiner Kindergottesdienstkinder ist heute mit mir Mitglied im Kirchenvorstand."

Karl-Heinz Bartnig hat sich nicht nur vorbildlich um den Friedhof in Vockerode gekümmert. Er ist auch Kirchenältester seiner Gemeinde und hat in der Besuchskommission für Gemeindekonvente des Kirchenkreises Eschwege mitgewirkt. "Du hast Dich eingesetzt mit Herz und Hand", sagte Birgit Wäschenfelder, "was irgend möglich war, davon hast Du gedacht: Das müssen wir selbst hinkriegen!"

Dekan Dr. Martin Arnold widersprach in seiner Predigt der oft gehörten Klage, dass jeder nur an sich selbst denke. Allein im Evangelischen Kirchenkreis Eschwege seien 1.877 Männer und Frauen regelmäßig ehrenamtlich tätig. Und der 10. Kreisfreiwilligentag im Werra-Meißner-Kreis habe eindrucksvoll gezeigt, dass ehrenamtliches Engagement Zukunft habe. Das freiwillige Engagement in Kirche und Gesellschaft sei für Christen eine Frucht des Glaubens. Er rief dazu auf, die persönlichen Begabungen einzusetzen für die Gemeinschaft und für eine menschliche Welt.

Die Gottesdienstgemeinde gratulierte Heide Gruber und Karl-Heinz Bartnig, deren Engagement beispielhaft ist für den freiwilligen Dienst ganz vieler Menschen in unserer Region. Als Zeichen des Dankes erhielten beide Geehrten einen Gutschein für zwei Personen zu den Bad Hersfelder Festspielen 2018.
Heide Gruber (zweite von links) und Karl-Heinz Bartnig (rechts daneben) inmitten der Gemeinde

» zurück