Aktuelles Gesamtübersicht

Kirchenkreis Eschwege begrüßt ökumenische Gäste aus Estland

Sa 20.05.2017 16:25
Aus Anlass des 500-jährigen Jubiläums der Reformation hat der Kirchenkreis Eschwege auch Gäste aus dem Partnerkirchenkreis Valga der Evangelisch-lutherischen Kirche in Estland eingeladen. Begrüßen konnte Pfarrer i.R. Eberhard Laukner, der die Partnerschaft koordiniert, jetzt Vizepropst Vallo Ehasalu und Tarmo Tanilsoo. Beide berichteten vor dem Partnerschaftskreis des Kirchenkreises über die neuesten Entwicklungen in Estland. Diskutiert wird in Estland über eine geplante Steuererhöhung, die auf wenig Gegenliebe stößt. Die Anwesenheit der NATO wird hingegen überwiegend begrüßt, weil sie als Schutzmacht angesehen wird.

In der Propstei Valga wurde im Frühjahr Pfarrer Dr. Mart Jaanson zum neuen Propst gewählt. Er folgt damit Vallo Ehasalu nach, der dieses Amt 13 Jahre lang innehatte. Ehasalu wurde von der Propsteisynode zum Vizepropst gewählt. Er berichtete, dass die estnisch-lutherische Kirche nur eine Minderheit in der dortigen Gesellschaft darstellt. Die kleinen Gemeinden sind oft nicht in der Lage, einen Pfarrer oder eine Pfarrerin zu bezahlen. So gehen fast alle Pfarrerinnen und Pfarrer neben ihrem Pfarrdienst noch einem anderen Beruf nach.

Auch die Unterhaltung der Kirchen stellt ein großes Problem dar. Allerdings beschäftigt die Propstei jetzt eine Mitarbeiterin, die sich gezielt um die Gebäudeunterhaltung und das Fundraising bemüht. Der Kirchenkreis Eschwege wird die estnische Kirchengemeinde Laatre mit 1.000€ bei Reparaturen am Dach und an der Orgel ihrer Kirche unterstützen.

Aus dem Partnerschaftskreis berichtete Georg Rost (Eltmannshausen) über verschiedene Reisen, der er bereits mit Freunden nach Estland unternommen hat. Estland sei ein faszinierendes Land, so Rost. Tarmo Tanilsoo zeigte sich begeistert über die Berge im Kirchenkreis Eschwege, die Ausblicke auf eine wunderschöne Landschaft bieten. Dekan Dr. Martin Arnold gab den estnischen Gästen eine Einladung mit auf den Weg: "Es wäre sehr schön, wenn uns bald wieder eine größere Gruppe aus Estland besuchen würde, damit sich unsere Partnerschaft weiter festigt."
Das Foto zeigt von links hinten Pfr. Eberhard Laukner, Tarmo Tanilsoo, Vallo Ehasalu, Dekan Dr. Martin Arnold und Georg Rost mit weiteren Mitgliedern des Partnerschaftskreises

» zurück