Aktuelles Gesamtübersicht

Evangelisches Forum und Werra Rundschau laden zur Publikumsdiskussion über "Fake News"

Mi 26.04.2017 11:32
"Lügenpresse, Lügenpresse…!" skandieren die Sprechchöre der PEGIDA-Demonstranten und US-Präsident Trump bezeichnet kritische Berichterstattung als "Fake News" - während sein eigener Pressestab stattdessen lieber "Alternative Fakten" verbreitet. Im Internet wird es immer schwieriger, wahre von falschen Nachrichten zu unterscheiden: Auf Facebook-Fotomontagen werden unbescholtene Flüchtlinge zu islamistischen Attentätern gemacht und mit den Postings automatisierter Social-Bots können ganze Wahlen beeinflusst werden. Populisten und Verschwörungstheoretiker haben Hochkonjunktur.
Wie kommen wir raus aus der Wahrheitskrise? Wie gehen Journalisten und Publizisten mit dem Fake-News-Phänomen um? Und was kann jeder einzelne gegen Lügen und Lügner unternehmen?
Das Evangelische Forum und die Werra-Rundschau laden dazu ein, diese Fragen miteinander zu diskutieren:
Für die Klartext-Debatte am 4. Mai haben Diana Rissmann (Online-Expertin der Werra Rundschau) und Pfarrer Johannes Meier einen hochkarätigen Experten gewinnen können: Jörg Bollmann ist Journalist und Direktor des Gemeinschaftswerkes der Evangelischen Publizistik sowie Geschäftsführer des Hanseatischen Druck- und Verlagshauses und der EKD Media GmbH. Zu seinen beruflichen Stationen gehörten außerdem SAT.1 und NDR.
Diskutieren Sie mit und kommen Sie am Donnerstag, 4. Mai 2017 um 19.30 Uhr ins TAGwerk in Eschwege (Marktplatz 20). Der Eintritt ist frei.

» zurück