Aktuelles Gesamtübersicht

Erinnerung heilen-Jesus Christus bezeugen

Di 07.03.2017 16:41
Dekan Dr. Martin ArnoldEvangelische und katholische Kirche feiern ökumenischen Gottesdienst
Der Prozess einer "Heilung der Erinnerung" gehört wesentlich zu den gemeinsamen Initiativen, die dem von der Evangelischen Kirche in Deutschland (EKD) und der Deutschen Bischofskonferenz zum Reformationsgedenken 2017 verabredeten Christusfest Gestalt geben. Der Prozess zielt darauf, anlässlich des 500-jährigen Jubiläums des Thesenanschlages Martin Luthers 1517 miteinander die Trennungen der Kirchen ehrlich anzuschauen, ihre leidvollen Auswirkungen zu bedenken und Gott und einander um Vergebung für das Versagen auf beiden Seiten zu bitten. Zugleich soll Gott für das gewachsene Vertrauen und die tiefe ökumenische Gemeinschaft gedankt werden In diesem Prozess der ökumenischen Gestaltung des Jahres 2017 als Christusfest haben ökumenische Buß- und Versöhnungsgottesdienste eine Schlüsselstellung. Die bundesweite zentrale Feier eines solchen Buß-und Versöhnungsdienstes findet am 11. März 2017 in der Kirche St. Michaelis zu Hildesheim statt. Die Deutsche Bischofskonferenz und der Rat der EKD haben aber angeregt, diese Gottesdienste auch auf regionaler und lokaler Ebene zu feiern. Diese Anregung nehmen der evangelische Kirchenkreis Eschwege und das katholische Dekanat Eschwege- Bad Hersfeld auf und laden am Samstag 11.März um 18.00 Uhr in die Kirche St. Elisabeth in Eschwege zu einem regionalen ökumenischen Gottesdienst "Erinnerung heilen-Jesus Christus bezeugen" ein.
Dechant Mario Kawollek

» zurück