Aktuelles Gesamtübersicht

Letzter Gottesdienst auf dem Meißner in diesem Sommer

Mi 31.08.2016
Trotz drohender Gewitterwolken am Vormittag wurde an 28. August bei herrlichem Sonnenschein am Nachmittag der letzte Gottesdienst im Grünen in diesem Sommer auf dem Hohen Meißner gefeiert. Unter dem wolkenlos blauen Himmel versammelten sich noch einmal etwa 130 Menschen, um an diesem besonders schönen Ort miteinander Gottesdienst zu feiern.
Für die musikalische Ausgestaltung sorgte der Eschweger Posaunenchor unter der Leitung von Spezialkantor Andreas Batram.

"Der Herr ist mein Licht und mein Heil, vor wem sollte ich mich fürchten? Derr Herr ist meines Lebens Kraft, vor wem sollte mir grauen?"
Diese Worte aus dem 27. Psalm waren Grundlage der Predigt von Prädikantin Annemarie Mihr aus Eschwege, die den Gottesdienst leitete. Sie ermutigte die Gottesdienstgemeinde - trotz des Widerspruchs von guter Schöpfung Gottes und vielfältiger Bedrohtheit des Lebens -im Glauben Wege des Vertrauens auf Gottes Begleitung zu gehen.

Auch Lieder und Musik des Posaunenchors gaben diesen Gedanken auf eindrucksvolle Weise Ausdruck. Das geschah zum Beispiel mit der instrumentalen Gestaltung des früher von Louis Armstrong früher gesungenen Liedes "What a wonderful world", dessen Text in der Predigt in einer Übertragung gelesen wurde.
Und in einer Strophe des von der Gemeinde gesungenen Liedes "Die Himmel erzählen die Ehre Gottes" heißt es: "Ein Herz in Gott geborgen, befolgt auch sein Gebot. Kaum sichtbar die Hoffnung in schweren Sorgen, und doch hilft sie uns mindern die Not."

» zurück