Aktuelles Gesamtübersicht

1370 Gottesdienste in 38 Jahren

Mo 15.08.2016 09:22
Horst Rathgeber wurde in Burghofen aus dem Prädikantendienst verabschiedet
38 Jahre lang verkündete er ehrenamtlich das Wort des Herrn. 1370 Gottesdienste in 90 Gemeinden hat er gefeiert, 21 Kinder wurden von ihm getauft, sechs Ehen geschlossen und fünf Menschen auf ihrem letzten Weg geleitet.

Mit einem festlichen Gottesdienst wurde Horst Rathgeber nun aus dem Prädikantendienst verabschiedet. Unter festlichen Orgelklängen zogen Dekan Dr. Martin Arnold, Prädikantin Cornelia Großkurth und Pfarrer Jochen Sennhenn mit dem Jubilar in die Kirche Burghofen ein. Der Gottesdienst wurde musikalisch mitgestaltet vom Posaunenchor Schemmern unter der Leitung von Kerstin Brandau und von Johannes Rathgeber, dem Sohn von Horst Rathgeber, an der Orgel. Viele Gemeindeglieder und langjährige Wegbegleiter waren gekommen, um mit Horst Rathgeber das Ende einer ungewöhnlich langen ehrenamtlichen Tätigkeit zu begehen.

Als Dank und Anerkennung für sein großes ehrenamtliches Engagement in der Kirche ehrte ihn die Evangelische Kirche von Kurhessen-Waldeck mit der höchsten Auszeichnung für ehrenamtliches Engagement, der Elisabeth-Medaille. Sie wurde ihm im Gottesdienst im Namen des Bischofs vom Dekan Dr. Martin Arnold verliehen. Horst Rathgeber legte der Predigt seinen Konfirmationsspruch zugrunde, der ihn sein Leben lang begleitet hatte: "Es ist ein köstlich Ding, dass das Herz fest werde, welches geschieht durch Gnade" (Hebräer 13,9).

Prädikantin Helga Raband aus Gensungen überbrachte die Grüße der Prädikantinnen und Prädikanten aus Kurhessen-Waldeck. Sie bezeichnete Horst Rathgeber als ein "Urgestein" unter den Prädikanten in Kurhessen-Waldeck. Pfarrer Rainer Koch sprach für Rathgebers frühere Heimatgemeinde Schwebda, Michael Sawosch überbrachte Grüße des CVJM und Pfarrerin i.R. Hannah Hossbach ließ gemeinsame Anfangstage in Altenburschla wieder aufleben. Pfarrer i.R. Rainer Köhler erinnerte an die Leidenschaft des Jubilars für Äpfel und schenkte einen altersgerechten Apfelbaum. Der Hauskreis aus dem Schemmerngrund, dem Horst Rathgeber angehört, überbrachte seine Grüße in Liedform. Heike Kellner-Wetzel schließlich sprach in Reimen für den Kirchenvorstand Burghofen und stellvertretend für alle Kirchenvorstände der Gemeinden, in denen Horst Rathgeber tätig war.

Mit einem gemütlichen Beisammensein auf dem Dorfplatz klang der Tag bei schönem Sommerwetter aus.
Der Jubilar (Mitte) mit (von links) Pfarrer Jochen Sennhenn, Prädikantin Schwester Helga Raband, Prädikantin Cornelia Großkurth und Dekan Dr. Martin Arnold

» zurück