Aktuelles Gesamtübersicht

Dem lebendigen Wort Gottes nachspüren

Sa 16.07.2016 21:12
Die Pfarrerinnen und Pfarrer des Kirchenkreises Eschwege hielten ihren jährlichen Pfarrkonvent
Um gastfreundliche Gottesdienste und ansprechende Predigten ging es beim diesjährigen Pfarrkonvent des Kirchenkreises Eschwege. Alle Pfarrerinnen und Pfarrer aus der Region trafen sich zu ganztätigen Beratungen über Fragen ihres Berufes. Sieglinde Repp-Jost, Pfarrerin der Stadtkirchengemeinde in Eschwege, legte einen Bericht vor über ihren Dienst in der mit 4.500 Gemeindegliedern größten Gemeinde des Kirchenkreises. Darüber hinaus ist sie auch Studienleiterin im Evangelischen Forum Werra-Meißner. Ausführlich diskutierten die Pfarrerinnen und Pfarrer über ihre Beobachtung, dass zwar der Besuch normaler Gottesdienste rückläufig ist, aber anlassbezogene Gottesdienste großen Zuspruch finden. Dazu gehören etwa Schulanfangsgottesdienste, Kirchen-Kino oder Gottesdienste mit der Kindertagesstätte.
Diskutiert wurde über die Aufgaben und Herausforderungen, die sich aus dem Zuzug von Flüchtlingen ergeben. Die Mehrzahl der Flüchtlinge sind Muslime. In vielen Gemeinden haben sich inzwischen Netzwerke gebildet, die Flüchtlinge unterstützen und praktische Hilfe leisten. Einige Muslime, vor allem aus dem Iran, möchten auch Christen werden und begehren die Taufe. Wie muss ein Unterricht aussehen, der ihren Bedürfnissen entspricht? Können Gottesdienste so gastfreundlich gestaltet werden, dass sich Menschen aus anderen Kulturen und Religionen darin wohlfühlen? Und welchen Beitrag kann die Kirche dazu leisten, dass das Zusammenleben mit Menschen aus anderen Kulturen und Religionen in der Gesellschaft gelingt?
Der Pfarrkonvent begann mit einer Andacht in englischer Sprache. Und er endete mit einem Abendmahlsgottesdienst nach der sogenannten "Lima-Liturgie", die Christen in der ganzen Welt miteinander verbindet. "Horizonterweiterung" sei angesagt, so Dekan Dr. Martin Arnold.
Die Pfarrerinnen und Pfarrer in der Marktkirche Eschwege

» zurück