Aktuelles Gesamtübersicht

Johannisfestgottesdienst in Eschwege unter der Linde

Mi 06.07.2016 13:29
Der diesjährige Festgottesdienst vor der Marktkirche stand unter dem Motto "Kein schöner Land". Die ca 120 Besucher kamen von nah und fern: Neben Bürgermeister Alexander Heppe und Bürgermeister a.D. Jürgen Zick nahmen auch Gäste aus der Partnerstadt St. Mandé, Besucher aus Hamburg und anderen Orten und Flüchtlinge aus dem Iran an dem Gottesdienst teil. In einem Interview erzählte Familie Yousefi von ihrer Heimat im Iran, aber auch von der neuen Heimat in Eschwege. Sich hier zu Hause zu fühlen sei möglich, weil sie eine "soziale Familie" gefunden hätten. Die Predigt wurde von Dekan Dr. Martin Arnold und Pfrin. Marita Fehr, die derzeit mit Vertretungsdiensten in der Stadtkirchengemeinde betraut ist, im Dialog gehalten. Dabei gefiel den Besuchern besonders der humorvolle Einstieg in Mundart.
Die Geschichte von Abraham zeige, dass Gott Menschen auf dem Weg in unbekanntes, fremdes Land nicht allein lasse, sondern begleite und segne. Und nicht zuletzt erinnere die Bibel, dass Christen eine unzerstörbare Heimat in und bei Gott hätten.
Der Gottesdienst wurde musikalisch begleitet vom Posaunenchor Eschwege unter der Leitung von Andreas Batram. Mit der Kollekte in Höhe von 250,00 € geht an die Arbeit der Grünen Damen und Herren, einem Besuchsdienstkreis in stationären Kranken- und Pflegeheimen in Eschwege.
Festgottesdienst zum Johannisfest vor der MarktkircheDekan Dr. Martin Arnold und Pfrin. Marita Fehr eröffnen den GottesdienstKinder sind auch dabei.

» zurück