Aktuelles Gesamtübersicht

Geschäftsstelle des Diakonischen Werkes zieht um

Di 08.12.2015 12:34
Die Hauptgeschäftsstelle des Diakonischen Werkes in Eschwege wird in Kürze umziehen. Wie Pfarrer Dr. Lothar Kilian mitteilt, wird ein Teil der Beratungs-dienste in Zukunft in der Niederhoner Str. 6 gegenüber dem Stadtbahnhof Eschwe-ge erreichbar sein. Das dortige Gebäude, das für einige Jahre die Musikschule be-herbergt hatte, wird ab dem Jahresbeginn 2016 gemeinsam vom Diakonischen Werk Eschwege-Witzenhausen und von der "Werkstatt für junge Menschen e.V." genutzt. Mit der "Werkstatt" arbeitet das Diakonische Werk bereits in der Flücht-lingsarbeit zusammen. Der Umzug ist nötig geworden, da das Haus An den Anlagen 8 nicht mehr dem aktuellen Raumbedarf entspricht.
Alle Telefonnummern des Diakonischen Werkes bleiben erhalten, ebenso die Mail-Anschriften. Der Umzug wird vor allem am 17. und am 18. Dezember stattfinden. An diesen Tagen sind die beteiligten Dienste nicht erreichbar.
Von dem Umzug betroffen sind die Pädagogische Frühförder- und Beratungsstelle, die Kirchliche Allgemeine Sozial- und Lebensberatung, die Mütterkurberatung, die Flüchtlingsberatung sowie die Geschäftsführung des Diakonischen Werkes. Nicht betroffen ist die Fachstelle für Suchthilfe und Prävention, die in der Leuchtberg-straße 10 b bleibt. Die Standorte in Witzenhausen und Hess. Lichtenau bleiben er-halten.
Dr.

» zurück