Aktuelles Gesamtübersicht

Die Neustädter Orgel braucht Ihre Unterstützung!

Do 09.07.2015 14:06
Große Konzerte mit Chor, Orchester und Orgel füllen die Neustädter Kirche regelmäßig bis auf den letzten Platz. Wen hat ein solches Konzert nicht schon begeistert und beglückt?
Durch ihre hervorragende Akustik, den einzigartigen Klang der Orgel und die Größe des Kirchenraums eignet sich die Neustädter Kirche hervorragend für die Aufführung großer kirchenmusikalischer Werke. In den vergangenen Jahren wurden zahlreiche Chor- und Orgelwerke, sowohl von der Kantorei Eschwege als auch von namhaften auswärtigen Musikern, zu Gehör gebracht.
Seit Herbst 2014 ist die Orgel für Konzerte außer Betrieb.
Ursache sind "Abnutzungserscheinungen" in der Tastenmechanik. Die kleinen ledernen Taschen, die zum wesentlichen Bestandteil der Windversorgung gehören, sind porös, unangenehme Pfeiftöne (sog. "Heuler") sind die Folge. In den nächsten Monaten müssen alle 1300 Taschen der Orgel ausgetauscht werden. Der Austausch einer Tasche kostet ca. 25,00 €.
Der Kirchenvorstand der Evang. Stadtkirchengemeinde und der Orgelausschuss haben verschiedene Aktionen geplant und bitten alle Musikfreunde um Unterstützung.

Aktion: "Taschengeld für Orgeltasche"
Mit einem "Taschengeld" in Höhe von 25,00€ kann man eine "Taschenpatenschaft" für eine Orgelpfeife übernehmen.
Die Spendensäckchen mit der Aufschrift "Taschengeld für Orgeltasche" gibt es in der Neustädter Kirche und der Marktkirche.

Aktion: "Trödel für den guten Ton"
Am Sonntag, 19. Juli 2015 werden Musikfreunde auf dem Eschweger Antik- und Trödelmarkt gut erhaltenen Trödel verkaufen.
Bringen Sie uns gut erhaltenes Spielzeug, Sportgeräte, CD´s Schallplatten, Leinenwäsche, Gartenartikel oder Kuriositäten. Die Annahme ist von Montag, 13. Juli bis Samstag, 18. Juli täglich von 17.00 bis 18.00 Uhr im Gemeindehaus Rosengasse.

Kammerkonzert am Samstag, 10. Oktober um 18.00 Uhr in der Marktkirche
Mit diesem Benefizkonzert knüpfen wir an die Reihe der Musikalischen Vespern an.

Zur Geschichte der Orgel in der Neustädter Kirche
Die erste Orgel erhielt die Neustädter Kirche St. Katharina im Jahr 1678. Über ihre Geschichte ist allerdings kaum etwas bekannt.
Die jetzige große Orgel wurde ursprünglich vom Eschweger Orgelbaumeister Eobanus Friedrich Krebaum erbaut. Ihr eigenartig symmetrisch schönes, neu-gotisches, Gehäuse stellte der Meister am 3. Juli 1839 fertig.
Anlässlich einer großen Kirchenrenovierung wurde das Instrument 1930 durch die Firma Furtwängler und Hammer (Hannover) modernisiert, d.h. unter Veränderung der Disposition auf pneumatische Taschenladen umgebaut. 1966 wurden diese elektrifiziert und die Disposition geschickt mit Barockelementen versehen. Auch die Intonation wurde verändert. Dieser Umbau erfolgte ebenfalls durch die Firma Hammer (Hannover).
Neustädter Kirche

» zurück