Aktuelles Gesamtübersicht

Sturmböen reißen Loch in Apsisdach der Marktkirche

Mi 01.04.2015 08:24
"Gott sei Dank, dass niemand zu Schaden gekommen ist", sagte Pfarrerin Sieglinde Repp-Jost erleichtert, als sie am Dienstagabend, die mit Wucht in die Erde gerammten Ziegelspitzen auf dem Kirchenvorplatz inspiziert. Gegen 18.00 Uhr hatten Nachbarn sie informiert. Die Sturmböen hatten ein ca 1qm großes Loch in das Dach der Apsis gerissen. Dabei wurden zwei parkende Autos beschädigt. Wegen der außerordentlichen Höhe ist die offene Stelle im Dach nur schwer zu erreichen.
Neben der Dachdeckerfima Schiedrum war deshalb auch bald die Feuerwehr mit einem Leiterfahrzeug und einer Flutlichtanlage zur Stelle.In schwindelerregender Höhe und im schwankenden Korb konnten der Chef der Dachdeckerfirma und die Feuerwehrmannschaft das Loch in kurzer Zeit, wenn auch erst mal nur provisorisch, schließen und damit nicht nur einen Wasserschaden in der Kirche, sondern auch weitere Gefährdungen bannen. "Wir sind sehr beeindruckt von der großen Hilfsbereitschaft und der gemeinsamen Aktion von Feuerwehr und Dachdeckerfirma und danken allen Beteiligten, auch den aufmerksamen Anwohnern, von Herzen!", so Pfrin. Sieglinde Repp-Jost

» zurück