Aktuelles Gesamtübersicht

Informationsabend über Hilfsaktion für Flüchtlinge in der Südosttürkei

Sa 07.02.2015 09:00
Vom 10. bis 17. Januar waren Vertreter der Aktion "Oberkirch hilft" vor Ort in der südosttürkischen Region Mardin/Midyat. Für diese Hilfsaktion wurde auch in Eschwege, angeregt durch Saaid Barakat, über die Weihnachtstage zu Spenden aufgerufen. In vielen Kirchengemeinden wurden Kollekten gesammelt, Eschweger Unternehmen und auch Einzelpersonen unterstützten die Aktion. Die Spendengelder wurden Anfang Januar an "Oberkirch hilft" überwiesen und wurden von der Gruppe verwaltet. Was ist nun konkret mit ihnen geschehen? Was haben die Helfer vor Ort nahe der Grenze zu Syrien und dem Irak angetroffen? Erste Berichte und Rückmeldungen lassen erahnen, dass die Not vor Ort derzeit groß ist. Es fehlt an allem und jenem. Gefragt waren hauptsächlich Babynahrung, Windeln, Hygieneartikel für Frauen, Speiseöl, Nudeln und frische Lebensmittel. All dies wurde in größeren Mengen in die Lager Midyat, Batman und Silopi gebracht. Besonders erdrückend und ungerecht ist die medizinische Versorgung von vor allem jesidischen und christlichen Flüchtlingen. In drei Fällen konnte "Oberkirch hilft" nun eine Kostenübernahme zusagen. Über all das soll nun auch in Eschwege berichtet werden am Freitag, dem 13. Februar 2015, um 19.30 Uhr im Eschweger Rathaussaal. Zu Gast sein werden aus Oberkirch Diakon Roland Deusch von der evangelischen Kirchengemeinde und Julita Parisel von der katholischen Pfarrgemeinde, die beide an der Hilfsaktion in der Türkei teilgenommen haben. Es laden ein die Stadt Eschwege sowie der Dekan Dr. Martin Arnold und Dechant Mario Kawollek.
Unter anderem wurden im Lager Batman Hilfsgüter verteilt

» zurück