Aktuelles Gesamtübersicht

Welche Hilfe beim Sterben wollen wir?

Do 29.01.2015 17:08
Würde, Selbstbestimmung und Sorgekultur am Lebensende
Ein Beitrag zum gesellschaftlichen Streit um die Sterbehilfe

Der Wunsch nach einem schmerzfreien Ableben ist ein menschliches Urbedürfnis.
Zugleich bewegt viele die Angst vor unerträglichem Leid und dem Verlust der eigenen Würde in der letzten Lebensphase.
Im Herbst dieses Jahres wird der Bundestag ein Gesetz zur Neuregelung der Sterbehilfe verabschieden. Das Bedeutungsspektrum dessen, was mit Sterbehilfe, im Sinne einer "Hilfe zum Sterben", gemeint ist, ist weit. In den Debatten geht es um die Frage, was erlaubt ist und was strafbar, um die Rolle der Ärzte, den Willen des Patienten, um gesellschaftliche Folgen und nicht zuletzt um mögliche Alternativen zur Sterbehilfe.

Referent: Bischof Dr. Martin Hein

Termin: Montag, 15. Juni 2015, 19.00 Uhr
Ort: Marktkirche

In Kooperation mit dem Klinikum Werra-Meißner und dem Hospiz- und Palliativnetz Werra-Meißner

» zurück