Aktuelles Gesamtübersicht

Bischof Hein besucht Freiwilligenagentur Omnibus

Mo 08.12.2014 16:54
Den "Internationalen Tag des Ehrenamtes" am 5. Dezember nahm Bischof Dr. Martin Hein (Kassel) zum Anlass für einen Besuch bei der Freiwilligenagentur Omnibus in Eschwege. Er dankte nicht nur allen, die sich in Kirche und Gesellschaft freiwillig engagieren, sondern auch der Freiwilligenagentur, die seit nunmehr fünf Jahren ehrenamtliches Engagement in der Region fördert und begleitet.
Gudrun Lang und Kathrin Beyer stellten ihm die Arbeit der Freiwilligenagentur vor. "Omnibus" ist zum einen eine Anlaufstelle für Menschen, die eine Möglichkeit zum Engagement suchen, das zu ihnen passt. Die Freiwilligenagentur berät aber auch Vereine, Kirchengemeinden, Kommunen und andere gemeinnützige Organisationen, wie sie ehrenamtliches Engagement wecken, erhalten und fördern können. Sie gehört zur Evangelischen Familienbildungsstätte Werra-Meißner, mit der sie intensiv zusammenarbeitet.
Als Beispiel für die Arbeit der Freiwilligenagentur stellten Gudrun Lang und Kathrin Beyer den Aufbau und die Begleitung von Nachbarschaftshilfen vor, die es inzwischen in vielen Kommunen des Werra-Meißner-Kreises gibt. Sie vermitteln zwischen Hilfsangeboten und Hilfewünschen etwa für den Einkauf, kleine Reparaturhilfen und andere Unterstützung im Alltag. "Vielleicht gelingt es in ein paar Jahren ein flächendeckendes Netz von Nachbarschaftshilfen aufzubauen", hofft Kathrin Beyer.
Landrat Stefan Reuß verwies auf die inzwischen sieben Kreisfreiwilligentage, an denen in mehr als der Hälfte aller Ortschaften gemeinschaftliche Aktionen stattfänden. Ohne ehrenamtliches Engagement sei das Zusammenleben in der Gesellschaft nicht denkbar. Er dankte Ludger Arnold und Ronald Gundlach, den Vorsitzenden der Kreissynoden Eschwege und Witzenhausen, für das kirchliche Engagement im Bereich der Freiwilligenarbeit. Dekan Dr. Martin Arnold hob die gute Kooperation und finanzielle Unterstützung des Werra-Meißner-Kreises hervor. Bischof Hein zeigte sich beeindruckt durch das vielfältige freiwillige Engagement in der Region: "Freiwilliges Engagement schafft ein Klima des Miteinanders und des Aufeinanderachtens in der Gesellschaft."
Das Foto zeigt von links nach rechts: Bischof Prof. Dr. Martin Hein, Kathrin Beyer, Landrat Stefan Reuß, Ludger Arnold, Ronald Gundlach, Irma Bender, Dr. Martin Arnold u. Gudrun Lang

» zurück