Aktuelles Gesamtübersicht

Estnische Partnerkirche hat einen neuen Erzbischof

Fr 28.11.2014 11:29
Urmas Viilma wurde auf der Synode der Estnisch-lutherischen Kirche am 25. November 2014 zum neuen Erzbischof gewählt. Er folgt Andreas Pöder nach, der in den Ruhestand tritt. Viilma hat am Theologischen Institut der EELK studiert, wurde 1993 zum Diakon und 1998 zum Pfarrer ordiniert. Von 1993 bis 2004 war er als Pfarrer in der Pärnu Jakobi Kirche tätig. Dann war er Leiter des Bereichs Immobilien und Liegenschaften und wurde 2010 Pfarrer der Domgemeinde.
Im Konsistorium war er seit 2005 als Assessor betraut mit der Kinder- und Jugendarbeit und 2008 als Kanzler zuständig für die Ausführung der Synodenbeschlüsse und die Einhaltung der Finanz- und Wirtschaftspläne der Gemeinden, Propsteien und der Gesamtkirche. In dieser Rolle gestaltete er maßgeblich den durch die Zentralkasse gestützten Gehaltsfonds für Pfarrer und Pfarrerinnen mit. Urmas Viilma hat über 20 Jahre Schulunterricht gegeben und 2010 in Zusammenarbeit von Konsistorium und Domgemeinde die Domschule wiedereröffnet. 2012 war er zum Pfarrer des Jahres gewählt worden.
Zur Familie Viilma gehören Ehefrau Egle und Tochter Birgitta-Simi, geb. 2005.
Erzbischof Urmas Viilma

» zurück