Aktuelles Gesamtübersicht

Willershausen mit neuer Turmzier

Do 09.10.2014 17:53
Am Dienstag, dem 7. Oktober wurde in Willershausen auf die Dorfkirche "Unserer lieben Frau" die neue Turmzier aufgesetzt.
Dachdeckermeister Torsten Theis aus Waldkappel und sein Mitarbeiter Bernd Biehl aus Herleshausen-Frauenborn hören auf den Choral, den Gemeindepfarrer Martin von Frommannshausen auf seinem Sopran-Saxophon in schwindelnder Höhe vom Kirchturmgerüst spielt: "Wie schön leuchtet der Morgenstern". Über der Wetterfahne von 1570 - von der Firma Perrot aus Calw erneuert - leuchtet nun weit sichtbar der Stern, typisch besonders auf hessischen Kirchen. Das Jesuswort auf der letzten Seite der Bibel (Offenbarung 22,16) wird hier anschaulich: " Ich bin der helle Morgenstern."
Zuvor waren die von den Kirchenvorständen Ursula Rößler aufgeschriebenen und von Jürgen Wittich korrigierten und laminierten Chronikbeiträge in drei wasserdichten Kapseln in den "Turmknopf" eingebracht worden. Kirchenvorsteher Werner Margraf hatte eigenhändig Kugel und Schaft hierfür renoviert.
Inzwischen sind die oberen Etagen des Gerüstes gefallen und das Ziffernblatt der Turmuhr mit den restaurierten Zeigern wieder angebracht. Zum Erntedankfest am Sonntag um 9.30 Uhr werden nach einem halben Jahr Schweigen erstmals die Glocken wieder rufen. Dann wird auch die Kunst der Schieferdecker aus Schleiz in Thüringen sichtbar werden. Wer es miterleben möchte, ist herzlich eingeladen, anschließend natürlich auch zum Weiterfeiern im DGH "Wartburgblick" zum Mittagessen und Kaffeetrinken.
Gebäudemanager Dirk Bachmann in luftiger HöheDer Pfarrer bläst vom Turme ...

» zurück