Aktuelles Gesamtübersicht

Pfarrerin Jutta Groß: Jestädt ist zur Heimat geworden

Sa 21.06.2014 10:49
39 Pfarrerinnen und Pfarrer trafen sich zum diesjährigen Pfarrkonvent des Kirchenkreises Eschwege bei Pfarrerin Jutta Groß in Jestädt. In einem gemeinsamen Gottesdienst und in ganztägigen Beratungen wurden die Gemeinschaft der Pfarrerinnen und Pfarrer gestärkt und Fragen des Pfarrdienstes miteinander erörtert. Jutta Groß ist bereits seit 1987 Pfarrerin in Jestädt. Durch eine Pfarrstellenanpassung und die Einrichtung eines sieben Gemeinden umfassenden Großkirchspiels Meinhard haben sich jedoch die Rahmenbedingungen für ihren Dienst stark verändert. Gemeinsam mit Pfarrerin Iris Hocke, Pfarrer Rainer Koch und Jugendarbeiterin Martina Porzella betreut sie inzwischen das Großkirchspiel Meinhard. "Insofern brauchte ich neue Herausforderungen ja nicht woanders zu suchen, sie kamen auf mich zu", sagte Jutta Groß. In den Beratungen ging es unter anderem um den Rhythmus der Gottesdienste im Kirchspiel, um die Organisation des Konfirmandenunterrichts, um geeignete Leitungsstrukturen für das Kirchspiel und um die Zusammenarbeit der Hauptamtlichen. Dekan Dr. Martin Arnold hob besonders das Leitbild der Gemeinden hervor, in dem es heißt: "Die Verkündigung von der Liebe Gottes zu den Menschen ist unser oberstes Ziel. Wir sind offen für alle Menschen und bereit für Veränderungen." Mit dieser Haltung habe man einen guten Kompass für den Weg in die Zukunft.
Die Pfarrerinnen und Pfarrer des Kirchenkreises Eschwege mit Jutta Groß (vorn Mitte), Pröpstin Katrin Wienold-Hocke (vorn links) und Dekan Dr. Martin Arnold (vorn rechts)

» zurück