Aktuelles Gesamtübersicht

Aktiv in den Job

Mi 30.04.2014 18:30
Junge Frauen mit kleinen Kindern finden Wege zu Ausbildung und Beruf
Jutta Messerschmidt aus dem Hessischen Ministerium für Soziales und Integration und Pfarrer Dr. Jochen Gerlach, der Leiter des Referates Wirtschaft - Arbeit - Soziales im Landeskirchenamt, zeigten sich in der Evangelischen Familienbildungsstätte beeindruckt. Was die Teilnehmerinnen des Projekts "Aktiv in den Job" über ihre Entwicklung berichteten, war überaus ermutigend. Bisher waren die jungen Frauen mit ihren kleinen Kindern nicht in der Lage, für ihren Lebensunterhalt selbst zu sorgen, weil sie ihre Lebenssituation als Überforderung erlebten. Mit intensiver Unterstützung und Begleitung durch die Projektleiterin Antje Vopicka konnten sie jedoch Blockaden überwinden und persönliche sowie berufliche Perspektiven entwickeln. Zu Beginn dachte ich: "Ich kann das nicht", "Ich kann sowieso nichts ändern", sagte eine Teilnehmerin. Doch während des Kurses habe sie neues Selbstvertrauen gewonnen. In dem Projekt gibt es Module wie gesunde Ernährung, Elternkurs zu Erziehungsfragen, Schuldnerberatung, aber auch erlebnispädagogische Elemente, die das Selbstvertrauen fördern sollen. Während der Kurse wurden die Kinder in der Familienbildungsstätte betreut. Kooperationspartner der Familienbildungsstätte sind der Werra-Meißner-Kreis und das Jobcenter Werra-Meißner. Nachdem die jungen Frauen dem Gast aus Wiesbaden, Landrat Stefan Reuß und Mitarbeiterinnen des Jobcenters berichtet hatten, waren sich alle einig: "Das Projekt muss eine Fortsetzung finden, damit auch andere diese Erfahrung machen können."
Junge Mütter mit Antje Vopicka (Mitte, blaue Bluse). Hintere Reihe von links: Irma Bender, Dr. Jochen Gerlach, Dr. Martin Arnold, Jutta Messerschmidt, Stefan Reuß und Ilona Friedrich

» zurück