Aktuelles Gesamtübersicht

Posaunenchöre im Kirchenkreis: Amtsübergabe im Festgottesdienst

Mo 17.02.2014
Festgottesdienst in der KreuzkircheDer scheidende Kreisbeauftragte Friedbert Ruff mit Landesposaunenwart Andreas JahnDer neue Kreisbeauftragte Norbert Krause mit Landesposaunenwart Andreas JahnIn einem festlichen Gottesdienst am 16. Februar wurde jetzt Dr. Friedbert Ruff als Kreisbeauftragter für die Posaunenarbeit im Kirchenkreis Eschwege verabschiedet. Nach über 20jähriger Ausfüllung dieses Ehrenamtes hatte er sich nicht mehr zu Wahl durch die Chorvertreter gestellt. Landesposaunenwart Andreas Jahn dankte ihm im Auftrag des landeskirchlichen Posaunenwerks für die jahrzehntelange pflichtbewusste Ausfüllung dieses Amtes. Als Nachfolger war Norbert Krause aus Reichensachsen von den Chorvertretern gewählt worden und wurde im Gottesdienst vorgestellt.
Aufgabe eines Kreisbeauftragten ist es, die Zusammenarbeit mit dem zuständigen Landesposaunenwart zu koordinieren und mit ihm die Bläserarbeit innerhalb des Kreisverbandes zu organisieren. Er ist zugleich Ansprechpartner in Fragen der Posaunenarbeit.
Der Abendmahlsgottesdienst -geleitet von Pfarrerehepaar Dühr/Feller-Dühr- wurde von über 40 Bläsern aus dem Posaunenchören des Kirchenkreises sehr vielfältig musikalisch ausgestaltet. Organist war Volker Alheit. Die Predigt zum Thema "Gemeinschaft um Gottes Gaben" hielt Dekan Dr. Arnold.
Rückblick von Friedbert RuffFriedbert Ruff mit seiner EhefrauGäste aus den Posaunenchören des KirchenkreisesGäste aus den Posaunenchören des Kirchenkreises
Bei einem anschließenden Empfang im schön geschmückten Gemeindehaus der Kreuzkirche blickte Friedbert Ruff noch einmal auf seine Zeit als Bläser zurück. Schon als Kind habe er in seiner Heimat Anschluss an den Posaunenchor gefunden. Das Musizieren sei für ihn immer eine große Bereicherung und Ausdruck seines Glaubens gewesen. Er werde auch weiterhin mit seiner Trompete in Eschweger Posaunenchor aktiv sein.
Norbert Krause dankte für die Arbeit seines Vorgängers und möchte die Arbeit für alle Posaunenchöre im Kreis gerne fortführen.

» zurück