Aktuelles Gesamtübersicht

Einweihung der renovierten Kirche in Rechtebach

Sa 28.12.2013 13:55
Am 22.12.2013 fand in Rechtebach ein festlicher Gottesdienst zur Wiedereröffnung der evangelischen Kirche statt, bei dem der neu gewählte Kirchenvorstand eingeführt wurde.

Als Ehrengäste waren die Vertreter der bauausführenden Firmen sowie Herr Dekan Dr. Martin Arnold und Pfarrer Rolf Hocke anwesend.

Seit Mitte Oktober wurde die Kirche in Rechtebach renoviert, bei der Reparaturarbeiten am Dachstuhl, der Deckenkonstruktion und der Inneneinrichtung durch regional ansässige Handwerksbetriebe durchgeführt wurden.

Anlässlich des Gottesdienstes gab Bauleiter Henning den Kirchenschlüssel an die Kirchengemeinde zurück und bedankte sich bei allen Beteiligten für die angenehme und zügige Zusammenarbeit. Als Vertreterin des Kirchenvorstandes bedankte sich Ina Stück in Reimform bei den Beteiligten für die gelungene Renovierung.

Pfarrer Wittenberg und Dekan Dr. Arnold brachten ihre Freude zum Ausdruck, dass mit der restaurierten Kirche, den neu gewählten Vorständen und der neuen Jugenddiakonin, Frau Angela Waldeyer, eine hoffnungsvolle Basis für das kirchliche Leben in Rechtebach gegeben ist.

Im vollbesetzten Gotteshaus wurden vom Dekan Arnold die ausscheidenden Kirchenvorstände Edith Möller und Annelie Reinboth verabschiedet. Frau Reinboth erhielt als besondere Anerkennung von der Landeskirche die Maria Magdalena-Medaille für 30 Jahre Kirchenvorstandstätigkeit überreicht.

Als neu gewählte Kirchenvorstände wurden Ina Stück, Petra Möller, Elke Ludwig, Johannes Thiel und Klaus Krause von Pfarrer Wittenberg mit den besten Segenswünschen in ihr Amt eingeführt.

Pfarrer Wittenberg dankte den wiedergewählten Kirchenvorständen für ihre geleistete Arbeit in den letzten 6 Jahren.

Pfarrer Wittenberg zitierte in seiner Predigt Worte aus Jesaja 52,7-10, die im Einklang mit der Freude zur Advents- und Weihnachtszeit und dem heutigen Gottesdienst stehen. So ist mit dem Abschluss der Renovierung der Kirche für die alten Kirchenvorstände auch ein krönender Abschluss der langjährigen Kirchenvorstandsarbeit in Erfüllung gegangen.
Er gab seiner Freude Ausdruck über eine neue Kirchenvorsteherin und eine neue Jugenddiakonin. Den biblischen Bezug stellte er mit der Geburt Jesu Christi her, wo vor über 2000 Jahren Gott unter uns gekommen ist und ein neues Kapitel seiner Geschichte mit den Menschen begonnen hat. Er lud die Gemeindemitglieder ein, weiterhin lebendige Steine seines Hauses zu sein. Ganz persönlich empfand er es als Freude, wie er bei der Einführung als neuer Gemeindepfarrer in Rechtebach mit einem Präsentkorb begrüßt wurde. Auch die Zusammenarbeit mit Kirchenvorstand, Bauleitung und Handwerkern in den letzten Monaten war sehr angenehm und hat viel Freude gemacht. Somit konnte mit dem heutigen Tag ein weiterer Mosaikstein in der großen Geschichte bewundert werden, die vor über 2000 Jahren im Stall von Betlehem begann und den Menschen in Rechtebach zukünftig auch Freude, Gemeinschaft, Trost und Halt bringen wird.

Mit großem Applaus bedankte sich die Kirchgemeinde bei dem gemischten Chor Burghofen unter der Leitung von Arne Borg, der den Gottesdienst musikalisch umrahmt hatte.

Text und Fotos: Kurt Möller
Bauleiter Henning (rechts) überreicht den Kirchenschlüssel an Kirchenvorsteher J. Thiel (Mitte), Links Pfr. Wittenberg und Dekan Dr. ArnoldDekan Dr. Arnold ehrt  Annelie Reinboth (Mitte) und Edith MöllerDer alte und neue Kirchenvorstand von Rechtebach (von links nach rechts): Elke Ludwig, Annelie Reinboth, Dekan Dr. Arnold, Johannes Thiel, Pfr. Wittenberg, Ina Stück, Petra Möller, Edith Möller, Klaus Krause

» zurück