Aktuelles Gesamtübersicht

Einladung zum Reformationstag nach Wanfried

Di 29.10.2013 16:58
"Ungehaltene Reden ungehaltener Frauen"
Von Christine Brückner
Als Bühnenstück umgearbeitet von Wolfgang Ohm.
Gespielt von Madeleine Vermont

Über die Schwierigkeiten in ihrer Ehe mit Martin Luther beklagt sich Katharina von Bora laut. Der große Reformator und Bibelübersetzer erscheint uns da in einem bemerkenswert anderen Licht als bisher, denn Frau Luther nimmt kein Blatt vor den Mund.

Zitat: "Wie ich dich wieder einmal satt habe, Doktor Luther! Du und Deine verdammten Tischreden! Und deine ach so lieben Vielfräße, die Herrn Studiosi. Sitzen da mit vollen Bäuchen und halten Maulaffen feil. Und schreiben alles mit, was der berühmte Reformator, gewissermaßen als Nachtisch zum Besten gibt."

"Was du da heute wieder über das Gebot des Gehorsams verzapft hast … wenn das gottgefällig gewesen sein soll, dann verstehe ich die Welt nicht mehr!"

"Die Frau schulde ihrem Gemahl Gehorsam? Das ich nicht lache! Wo steht das geschrieben? Mit solchen Behauptungen verdirbst du die jungen Männer mein Lieber. Du machst sie unbrauchbar für eine glücklich Ehe ….."

Die Schauspielerin Madeleine Vermont tritt nun schon das vierte Mal in Wanfried auf. Sie ist gewissermaßen eine alte Bekannte. So konnten wir sie u. a. als Charlotte von Stein in "Ein Gespräch im Hause von Stein über den abwesenden Herrn von Goethe" bewundern.

Madeleine Vermont ist in Rollen des klassischen Theaters, ebenso souverän wie in solchen des anspruchsvollen Boulevardtheaters. Ihre Sprechtechnik, ihre Körperbeherrschung und ihr Komödiantentum schlechthin sind meisterlich. Hinzu kommt ihr Charme und ihre angenehme Erscheinung, die ihr nicht nur bei Berufskollegen, sondern auch bei ihren Kritikern und vor allem bei ihrem Publikum lebhafte Sympathie verschaffen.

Freuen wir uns auf Madeleine Vermont! Diesmal in der Rolle der Katharina von Bora.

Veranstalter: Kultur- und Verkehrsverein Wanfried e.V.
in Zusammenarbeit mit der ev. Kirchengemeinde Wanfried

Eintritt: 10,00 € pro Person

Anschließend bietet die ev. Kirchengemeinde noch Schmalzenbrot und Lutherbier im Gemeindehaus an, so dass der Abend dort gemütlich ausklingen kann.

Download...

» zurück