Aktuelles Gesamtübersicht

Kreissynode beendet ihre Amtszeit mit einer Fahrt nach Schmalkalden

Sa 07.09.2013 19:46
Zum Abschluss ihrer sechsjährigen Amtszeit unternahm die Kreissynode Eschwege einen Tagesausflug nach Schmalkalden. Zunächst begrüßte Präses Ludger Arnold die Mitglieder der Synode im Evangelischen Gemeindehaus in Schmalkalden zu zweistündigen Beratungen. Der stellvertretende Dekan des Kirchenkreises Schmalkalden Pfarrer Michael Glöckner begrüßte die Gäste sehr herzlich. "Uns verbindet die Werra, aber auch historisch noch viel mehr, denn wir sind seit dem 16. Jahrhundert mit Hessen-Kassel verbunden", so Glöckner. Grüße aus dem fernen Estland übermittelte Pfarrer Harald Aschenbrenner (Niddawitzhausen) im Namen von Vallo Ehasalu, dem Propst des estländischen Partnerkirchenkreises Valga.
Dekan Dr. Martin Arnold berichtete im Anschluss im Namen des Kirchenkreisvorstandes über die Entwicklung des kirchlichen Lebens in den vergangenen sechs Jahren. Dabei beschrieb er den starken Rückgang der Kirchenmitglieder, der zu zahlreichen Rückbau- und Anpassungsmaßnahmen zwang, aber auch über neu entstandene Arbeitsfelder wie die Freiwilligenagentur "Omnibus" oder das Evangelische Forum (Den Bericht können Sie nachlesen unter "Download" am Ende dieses Beitrags).
Pfarrer Eberhard Laukner (Frankershausen) stellte anschließend den Entwurf für eine Stellungnahme der Kreissynode zur neuen Konzeption der Konfirmandenarbeit in der Evangelischen Kirche von Kurhessen-Waldeck vor. Darin wird die Ausarbeitung begrüß, aber auch darauf hingewiesen, dass wir in unserer Region in Zukunft neue Formen der Konfirmandenarbeit finden müssen.
Ein gemeinsames Mittagessen, eine Kirchen-, Stadt- und Schloßführung in Schmalkalden schlossen sich an. Dabei waren viele Synodale überrascht, wie schön sich die Stadt seit der Wende entwickelt hat.
Zum Abschluss versammelten sich die Synodalen in der Stadtkirche St. Georg zu einem Abendmahlsgottesdienst. Dabei wurde an die Gründung des Schmalkaldischen Bundes im 16. Jahrhundert erinnert und an den Besuch Martin Luthers in der Stadtkirche, aber auch an die bewegende Zeit der "Wende" 1989, als unzählige Menschen dort versammelten zu den Friedensgebeten. "Schön war's", sagten viele, als der Bus sich wieder auf den Weg nach Eschwege machte.
Die Synodalen vor der Stadtkirche St. Georg

Download...

» zurück