Aktuelles Gesamtübersicht

Ihre Stimme zählt! Die Kandidatinnen und Kandidaten in Wanfried

Di 20.08.2013 17:11
Kirchenvorstandswahl
am 29. September 2013
im Ev. Gemeindehaus und auf der Mittelmühle
~ Tradition und Moderne verbinden ~

Für den Kirchenvorstand in unserer Gemeinde kandidieren:

Ute Baden:"Mich fasziniert die Bergpredigt aus dem Matthäusevangelium.Daraus habe ich mir aus dem Kapitel 7 den Vers 12 ausgesucht: "Genau so, wie ihr behandelt werden wollt,behandelt auch die anderen! Denn so steht es im Gesetz und bei den Propheten.'" Eine einfache Grundregel mit der ich mein Leben und mein Engagement überschrieben wissen möchte."

Anne Bamberg: "Kirche ist für mich ein Ort der Besinnung und der positiven Erfahrungen. Ich kandidiere, weil ich Teil einer lebendigen, christlichen Gemeinde bin und diese Erlebnisse weitergeben möchte."

Kurt Eisenträger: "Für andere Menschen da sein, das bereitet mir
Freude!"

Juliane von Eschwege: "Unsere Wanfrieder Kirche ist für mich ein besonderer Ort,
da ich hier getauft und konfirmiert wurde und hier Ruhe und Besinnung finden kann. Ich kandidiere, weil ich mich für eine lebendige Gemeinde einsetzen möchte. Als Mutter einer kleinen Tochter interessiere ich mich besonders für die Zukunft der Wanfrieder Kindertagesstätten. Ich möchte Verantwortung dafür übernehmen, dass den Kindern auch weiterhin der christliche Glaube frühzeitig nahe gebracht wird und eine gute Betreuung gewährleistet ist. Da mein Mann Mitglied der kath. Kirchengemeinde ist, liegt mir überdies auch die Ökumene sehr am Herzen, die wir in unserer Familie selbstverständlich leben."

Uwe Gödicke: "Meine Kandidatur bringt den Wunsch zum Ausdruck,mich auch in anderen Bereichen unserer Landeskirche zu beteiligen. Neben der langjährigen ehrenamtlichen Tätigkeit als Vorsitzender des Kirchengerichts in
mitarbeitervertretungsrechtlichen Angelegenheiten sowie als dessen Stellvertreter in der Kammer für das Diakonische Werk der Evangelischen Kirche
Kurhessen-Waldeck, möchte ich gerne nun auf gemeindlicher Ebene meine Kenntnisse und Fähigkeiten einbringen und das Miteinander in unserer Gemeinde unterstützen."

Wolf-Arthur Kalden:"Ich kandidiere, weil die Kirche eine der wichtigen
Säulen ist, die unsere Gesellschaft tragen. Ihre Tragfähigkeit muss erhalten bleiben."

Ute Lorenz-Roth: "Ich kandidiere für den Kirchenvorstand weil mir Engagement für andere Menschen, in welcher Form auch immer, sehr am Herzen liegt. Außerdem möchte ich den Erhalt unserer wunderschönen und geschichtsträchtigen Kirche
nach Kräften unterstützen."

Susanne Roth-Graulich: "Ich fühle mich der Kirche und unserer Gemeinde sehr
verbunden, darum würde ich gerne an der Arbeit, die der Kirchenvorstand leistet, mitwirken. Durch meinen Beruf in einer Ev. Kindertagesstätte habe ich jahrelange Erfahrung in der religionspädagogischen Arbeit mit Kindern, darum kann ich mir gut vorstellen, diese Fähigkeiten auf die Konfirmandenarbeit zu
übertragen. Als Einrichtung, die als Anlaufstelle für Praktikant/Innen von Fach-und Regelschulen sehr beliebt ist und als Mutter von zwei erwachsenen
Kindern, ist mir auch die Arbeit mit Jugendlichen sehr vertraut.
Ich denke, dass Kinder und Jugendliche eine Gemeinde lebendiger machen und unsere Zukunft sind!"

Thomas Rabe:"Ich freue mich, im Kirchenvorstand mitzuwirken, weil die kirchliche Arbeit so vielschichtig ist. Ich will dazu beitragen, dass eine engagierte Kirchengemeinde allen Generationen Glauben, Halt und Freude im Alltag vermitteln kann."

Andreas von Scharfenberg: "Ich möchte daran mitarbeiten,die für den Kirchenvorstand vorgesehenen Aufgaben in Verwaltung und Praxis umzusetzen, eine im gesellschaftlichen Leben verankerte Ev. Kirche in Wanfried zu erhalten sowie auf diese Weise die Ev.Kirche und die christlichen Glaubensinhalte näher an
die Menschen heranzubringen."

Doris Vogt: "Ich engagiere mich in der Kirche, weil Kirche für mich Gemeinschaft
bedeutet, gemeinsam leben und aktiv Anteil nehmen an der Gemeindearbeit."

Brigitte Wandt: "Ich kandidiere für den Kirchenvorstand, weil ich denke, dass es
umfangreiche Arbeiten im Kirchenvorstand gibt und die Kirche eine wichtige
Stellung in unserer Gesellschaft einnimmt. Ich bin lebendiger Teil unserer Kirchengemeinde und möchte auch unbequeme Dinge ansprechen und lösen helfen."

Pfarrerin Rosemarie Kremmer:
"Schon jetzt danke ich diesen 12 Menschen, dass sie bereit sind, die geistliche Leitung unserer Gemeinde zu übernehmen und sich in die Arbeit unserer Gemeinde mit ihren Gaben und ihrer Zeit einzubringen! Ich bitte die ganze Gemeinde, sich den 29. September für die Wahl vorzumerken, zur Wahl zu gehen und diesen 12 Menschen dadurch Ihre Stimme zu geben und auf diese Weise unser Gemeindeleben mit zu gestalten. Bitte wenden Sie sich an unseren Wahlleiter Wolfgang Wagner, wenn Sie vom Recht der Briefwahl Gebrauch machen möchten (Tel. 92030 / wowag@onlinehome.de). Erstmals wird es auch die Möglichkeit der Online-Wahl geben. Informationen dazu gehen Ihnen in den nächsten Wochen mit den Wahlunterlagen zu."

-----------------------------------------------------------

Sonntag, den 29. September 2013 - Erntedankfest & KV-Wahl
15.00 Uhr Ökumenischer Gottesdienst auf der Mittelmühle
mit der Ev. Kindertagesstätte zum Plessefelsen und Posaunenchor
Andreas von ScharfenbergAnnegret BambergBrigitte WandtDoris VogtJuliane von Eschwege
Kurt EisenträgerSusanne Roth-GraulichThomas RabeUte BadenUte Lorenz-Roth
Uwe GödickeWolf-Arthur Kalden

» zurück