Aktuelles Gesamtübersicht

Kirchenkreisamt Eschwege-Witzenhausen feierte 40-jähriges Bestehen

Fr 21.06.2013 15:15
Viele Gäste aus nah und fern konnte Andreas Koch, der Leiter des Kirchenkreisamtes Eschwege-Witzenhausen, zum Jubiläumsfest begrüßen. Vertreterinnen und Vertreter der Kirchengemeinden aus den Kirchenkreisen Eschwege und Witzenhausen, des Diakonischen Werkes, der Familienbildungsstätte, der Kindertagesstätten und zahlreiche Kooperationspartner hatten sich bei herrlichem Wetter auf dem Platz neben dem Kirchenkreisamt eingefunden, um mit den Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern zu feiern. Nach einer Andacht, die von Dekanin Ulrike Laakmann (Witzenhausen), Dekan Dr. Martin Arnold (Eschwege) und einem ad-hoc-Posaunenchor aus beiden Kirchenkreisen gestaltet wurde, ließ Andreas Koch die 40 Jahre noch einmal kurz Revue passieren. Aus kleinen Anfängen hat sich inzwischen eine moderne Verwaltungseinrichtung entwickelt, die 137 Kirchengemeinden, zahlreiche Gesamt- und Zweckverbände, zwei Stiftungen, drei gemeinnützige GmbH’s und 17 Kindertagesstätten mit einem Gesamtumsatz von 20 Millionen Euro betreut. 32 Mitarbeitende, darunter vier Auszubildende, übernehmen für die Kirchengemeinden und Einrichtungen komplizierte Verwaltungsaufgaben. "Gebäudemanagement und Doppik, Intranet oder RegIT, KV-Wahl oder KiföG halten uns auf Trab", sagte Koch mit Verweis auf die vielen Veränderungen der letzten Jahre. Dekan Arnold dankte den Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern, aber auch den Kunden und Kooperationspartnern des Kirchenkreisamtes. "Dank des Kirchenkreisamtes können wir sagen: In Kirche und Diakonie geht alles sehr ordentlich und solide zu", so Arnold. Zum Jubiläum waren auch die früheren Amtsleiter Hans Jürgen Schaaf und Bärbel Dittrich erschienen. Heinz Jürgen Gathmann überbrachte Grüße des Bürgermeisters und des Magistrats der Kreisstadt Eschwege, Ilona Friedrich nahm für den Werra-Meißner-Kreis an dem Jubiläumsfest teil. Bei einem köstlichen Buffet aus Salaten und Gegrilltem, das von den Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern des Kirchenkreisamtes vorbereitet worden war, sowie einer Tafel mit selbstgebackenem Kuchen konnten sich die Gäste stärken, ins Gespräch kommen und Erinnerungen austauschen.
Jürgen Gathmann überreicht ein Geschenk an Kirchenkreisamtsleiter Andreas KochBegegnung und Geselligkeit standen im Mittelpunkt

» zurück