Aktuelles Gesamtübersicht

Eschweger Kindertagesstätten protestieren gegen geplantes Kinderfördergesetz

Do 14.02.2013 07:43
Ihren Protest gegen das derzeit im Landtag vorgelegte neue "Hessische Kinderförderungsgesetz" werden alle zehn Eschweger Kindertagesstätten am kommenden Montag, dem 18. Februar, gemeinsam in die Öffentlichkeit tragen. Das neue, von den Regierungsfraktionen eingebrachte "Kinderförderungsgesetz" bedeutet nach der Auffassung von Fachleuten einen massiven Qualitätsverlust in den Kindertageseinrichtungen.
Eltern, Kinder, Mitarbeiterinnen und Trägervertreter aus den Kindertagesstätten werden dazu am Montagnachmittag ab 17 Uhr in einem Sternmarsch in die Eschweger Innenstadt ziehen. Mit Lichtern und Laternen wollen sie dafür sorgen, dass sie mit ih-rem Protest gut sichtbar sind.
Auf dem Obermarkt wird um 17.30 Uhr eine gemeinsame Demonstration gegen den Qualitätsabbau in der Kinderbetreuung durchgeführt. Unter anderem soll deutlich werden, dass die Familienfreundlichkeit unserer Region und die Vereinbarkeit von Beruf und Familie auf dem Spiel stehen.
Der Aufmarsch endet mit einer Kundgebung, auf der Eltern und Verantwortliche in den Einrichtungen ihre Besorgnis über die Folgen des neuen Gesetzes deutlich machen werden.

» zurück