Aktuelles Gesamtübersicht

Wichmannshausen, Hoheneiche und Mitterode begrüßen ihren neuen Pfarrer

So 04.11.2012 17:50
Bis zur dritten Empore hinauf war die Wichmannshäuser Martinskirche voll besetzt, um den neuen Pfarrer Tim Mahle zu begrüßen. Die drei Gemeinden seines Kirchspiels bereiteten ihm einen herzlichen Empfang. "Heute wird eine neue Seite im Buch der Gemeinde aufgeschlagen", sagte Kirchenvorsteher Dieter Krämer zur Begrüßung. Der von Karl Pfetzing dirigierte Gesangverein Wichmannshausen bereicherte den Gottesdienst mit drei Liedbeiträgen. Ferner wirkten Prädikantin Birgit Deist (Wichmannshausen), Kirchenvorsteherin Marianne Schwanz (Mitterode), die Nachbarpfarrerin Doris Weiland (Sontra) und das Pfarrehepaar Katrin und Kai Uwe Schröter (Datterode-Röhrda) im Gottesdienst mit, das die Pfarrstelle während der Vakanzzeit vertreten hatte. Dekan Dr. Martin Arnold bezeichnete es als ein Zeichen für die Lebendigkeit der Kirche, dass sich immer wieder junge Menschen in den Pfarrdienst berufen lassen.
Pfarrer Tim Mahle verglich in seiner ersten Predigt seinen Weg nach Wichmannshausen mit dem Aufbruch Abrahams, der dem Ruf Gottes gefolgt sei. "Vertraut den neuen Wegen, auf die uns Gott gesandt", sang er gemeinsam mit der Gemeinde. Bei einem Kaffeetrinken im Anschluss an den Gottesdienst überbrachte der Erste Stadtrat Karl Henning in Vertretung des Bürgermeisters die Grüße der Stadt Sontra. Weitere Grußworte sprachen Otto von Boyneburgk, Kirchenvorsteher und zugleich Patron der Kirchengemeinde Wichmannshausen, die Ortsvorsteherinnen und Ortsvorsteher der Kirchspielgemeinden sowie der Vorgänger von Tim Mahle, Pfarrer Reinhard Weidner. Tim Mahle zeigte sich überwältigt von dem herzlichen Empfang: "Ihre ausgestreckte Hand nehme ich gern an."
Der 30-jährige verheiratete neue Pfarrer übernimmt im Kirchspiel Wichmannshausen seine erste Pfarrstelle. Er ist in Bad Hersfeld geboren und aufgewachsen, hat in Göttingen Theologie studiert und sein Vikariat in Gelnhausen absolviert. Bis das Pfarrhaus in Wichmannshausen fertig renoviert ist, wohnt er übergangsweise im Ortsteil Hoheneiche.
Pfarrer Tim Mahle (fünfter von links) inmitten von Mitwirkenden und GemeindegliedernNachbarpfarrerin Doris Weiland schenkte Tim Mahle einen Kompass zur BegrüßungViele Menschen hatten sich im Kurt-Reuber-Haus versammelt, um Tim Mahle und seine Frau kennenzulernen.

» zurück