Aktuelles Gesamtübersicht

Volles Haus beim Sommerkonzert in Willershausen

Mi 27.06.2012 10:56
Sommerkonzert in Willershausen

Die Kirche "Unserer lieben Frau‘‘ in Willershausen war am vergangenen Sonntag wieder Schauplatz eines wunderbaren Sommerkonzertes, zu dem der hiesige Kirchenchor eingeladen hatte. Ein sehr abwechslungsreiches Programm wurde den über 100 Gästen geboten, die von nah und fern angereist waren.

Mit einer "Intrada a capella", einem gesungenen Eingangsstück ohne Text, wurden die Gäste vom Kirchenchor Willershausen in den Abend eingestimmt.
Die Vorsitzende Maja Möller-Janus begrüßte Gäste und Mitwirkende mit einer kleinen Geschichte.
Der Gastchor kam in diesem Jahr von der katholischen St.-Bonifatius-Gemeinde in Bad Sooden-Allendorf. Die Sängerinnen und Sänger unter Leitung von Melanie Heczko brachten in zwei Blöcken einen Auszug aus ihrem breiten Repertoire:
Im ersten Teil eher besinnlich, im zweiten Teil beschwingt. "Freedom is coming" sangen sie, "die Freiheit kommt, Jesus kommt, oh ja, ich weiß".
Das Bläserensemble "Gemischtes Blech" setzte Akzente mit flotten Rhythmen, wie z.B. einer Bearbeitung des bekannten Danke-Liedes.
Chorleiter Thomas Müller war gleich mehrfach im Einsatz. Souverän dirigierte er den Kirchenchor Willershausen, der sich schon gut auf die neue Chorleitung eingestellt hat und neben altbewährten auch einige neu eingeübte Stücke präsentieren konnte.
Außerdem zeigte Thomas Müller sein Können auf der Violine, einmal klassisch, begleitet von Rudolf Born am Klavier, einmal mit Irish Folk gemeinsam mit seiner Lebensgefährtin Barbara Werkmeister an der Gitarre.
Ebenfalls mit der bewährten Begleitung von Rufolf Born trug die Altistin Maja Möller-Janus das Ave Maria von Antonin Dvorak vor.
Passend zum Johannistag las Pfarrer Martin von Frommannshausen die Geschichte von der Geburt Johannes des Täufers. Am Ende durfte auch die Gemeinde noch mitsingen. Der Pfarrer stimmte spontan den Kanon "Vom Aufgang der Sonne" an, und die ganze Kirche schwang mit.
Nach Gebet und Segen sangen noch einmal alle gemeinsam: "Reicht euch die Hand und sagt: "Gute Nacht!" und es lag eine unvergleichliche Stimmung im Raum, die man mit Worten nicht ausdrücken kann.
Ja, die Musik hatte das Wort an diesem Abend, in dieser schönen Kirche, und es war wieder ein bisschen so, als hätten die Engel mit gesungen und musiziert.
Und so war auch die Kollekte für den Erhalt der Kirche "Unserer lieben Frau" bestimmt, damit wir auch weiterhin Gottesdienste und Konzerte hier erleben dürfen.
Vielen Dank dafür!
Aber "Gute Nacht" sagten sich die Sängerinnen und Sänger und die zahlreichen Gäste erst sehr viel später im Dorfgemeinschaftshaus, denn zu einem schönen Konzert gehört auch immer ein gemütlicher Ausklang. Das ist in Willershausen eine schöne Tradition, die wir sehr gerne pflegen.

Ein herzliches Dankeschön an Alle, die diesen Abend möglich gemacht haben: Sänger und Musiker, Pfarrer, Organisatoren und Helfer, ganz besonders auch an das Thekenteam im DGH, das uns anschließend so gut bewirtet hat. Und nicht zuletzt danken wir den Zuhörern, die uns fast zwei Stunden lang Ihre Aufmerksamkeit geschenkt haben. Ich freue mich jedenfalls schon auf das nächste Konzert in Willershausen und hoffe, dass auch Sie wieder dabei sind!
Doris Buchenau.
Maja Möller-Janus begrüßt Mitwirkende und GästeChorleiterin vom Kirchenchor St. BonifatiusBläserensemble ''Gemischtes Blech''Chorleiter Thomas Müller mit Barbara WerkmeisterVorne im Publikum der Kirchenchor St. Bonifatius BSA

» zurück