Aktuelles Gesamtübersicht

Horizonterweiterung durch Begegnung mit dem Kirchenkreis Mühlhausen

Mo 28.05.2012 16:35
Unter einem sommerlichen Eschweger Himmel trafen sich die Leitungsgremien der beiden Partnerkirchenkreise Eschwege und Mühlhausen in vertrauter und entspannter Runde zu ihrem regelmäßigen Treffen. Kurzentschlossen wurde die Sitzung in den Hof des Kirchenkreisamtes verlegt, wo aber nicht minder engagiert miteinander beraten wurde. Neben kurzen Berichten über aktuelle Entwicklungen in den beiden Kirchenkreisen stand im Mittelpunkt der Gespräche die Frage nach der Zukunft kirchlicher Gebäude angesichts zurückgehender Gemeindemitgliederzahlen. Dabei war es einmal mehr interessant, die unterschiedlichen Verwaltungsstrukturen der Landeskirchen zu sehen. Die Evangelische Kirche in Mitteldeutschland, zu der Mühlhausen gehört, lässt die Kirchenkreise deutlich selbstständiger und eigenverantwortlicher agieren. So kann auf dieser Ebene im Rahmen eines Budgets entschieden werden, welche Objekte unterstützt werden. Unabhängig von den Finanzfragen stimmten alle darin überein, dass sich diese Probleme nur mit einer intensiven Einbeziehung aller Interessierten in den Ortsgemeinden und Kirchspielen bewältigen lassen. Nur so könne vermieden werden, dass die Kirche vor Ort an Glaubwürdigkeit verliert. Stattdessen müsse die Gestaltung des demographischen Wandels als Chance erkannt werden.
"Ein besonderer Aspekt im Kirchenkreis Eschwege ist die gute Zusammenarbeit mit den kommunalen Vertretern. Diese könnte auch dazu genutzt werden, in der Zukunft Kooperationsformen bei der Gebäudenutzung intensiv zu prüfen", erläuterte Ludger Arnold, Vorsitzender der Kreissynode des Kirchenkreises Eschwege einen weiteren Aspekt dieses Problems.

"Diese Gespräche erweitern immer wieder den eigenen Horizont, ermöglichen oft einen neuen Blick und vertiefen unser gegenseitiges Verständnis und Vertrauen", bewerteten Superintendent Andreas Piontek und Pfarrer Ralph Beyer, der den erkrankten Dekan Dr. Martin Arnold vertrat, das Treffen.

Die evangelischen Kirchenkreise Eschwege und Mühlhausen pflegen eine besondere Beziehung seit dem Jahr 1989 und sind seit dem Jahr2005 durch eine Partnerschaft miteinander verbunden.
Auf dem Foto von links nach rechts: Hedwig Siebert, Kai-Uwe Schröter, Klaus Schulze, Micha Hoffmann, Andreas Piontek, Dietmar Opitz, Dagmar Neid, Torsten Schneider, Claudia Becker und Ralph Beyer. Foto: Ludger Arnold

» zurück