Aktuelles Gesamtübersicht

Beeindruckendes Zusammenwirken: Kreiskirchenchortreffen

Di 24.01.2012 11:10





Große Freude am gemeinsamen Singen und Musizieren war den Beteiligten abzuspüren, als sie zum Abschluss des Treffens der Kirchenchöre im Kirchenkreis Eschwege am 21. Januar in der bis auf den letzten Platz besetzten Eschweger Kreuzkirche eine nachweihnachtliche musikalische Vesper musikalisch gestalteten.

Unter der Gesamtleitung von Bezirkskantorin KMD Susanne Voß sangen Kinder und Erwachsene einzeln und auch gemeinsam. Die Zuhörer konnten miterleben, welch große Freude das gemeinsame Singen und Musizieren von geistlicher Musik macht - auch im Miteinander der Generationen - und welch schöne Verbindung von Menschen durch Musik möglich ist.
Pfarrer Christoph Dühr von der Eschweger Kreuzkirche gestaltete die Liturgie. Dabei rückte er noch einmal auf eindrückliche Weise die Weihnachtsbotschaft in den Mittelpunkt.
Zu Beginn konnte er die beeindruckende Zahl von Mitwirkenden aus folgenden Chören begrüßen: Kinderchor Reichensachsen, Eschweger Kurrende, Kinderchor Frankershausen, Kirchenchor der Auferstehungskirche Eschwege, Cantatekreis Eschwege, Kirchenchor Datterode, Kirchenchor Frankershausen, Kirchenchor Herleshausen, Kirchenchor Jestädt, Kirchenchor Netra, Singkreis Schwebda, Kirchenchor Sontra, Kirchenchor Willershausen.

Die Kinderchöre sangen gemeinsam und begeistert die musikalische Weihnachtsgeschichte "Daniel" von Gerda Bächli, Die Texte dazu wurden eindrücklich von Hendrike Siebert gelesen.
Die große Zahl der Mitwirkenden aus den Kirchenchören sangen gemeinsam: "Seht, es kommt sein Licht" und "Ehre sei Gott in der Höhe" von Martin Gotthard Schneider, aus dem Evangelischen Gesangbuch "Mein Herz ist bereit, Gott dass ich singe".
Erwachsene und Kinder sangen gemeinsam: "Herbei, o ihr Gläubigen", "Freu dich, Erd und Sternenzelt", "Hört, der Engel helle Lieder" (die Kinderchöre haben die Kehrverse mitgesungen).
Instrumentalisten waren: Volker Alheit, Orgel, Stephan Bretschneider, Flöte, Thomas Müller, Geige, Heinz Stephan, Trompete, Martin v. Frommannshausen, Saxophon

Der nachweihnachtlichen Vesper war die Probe aller Kirchenchöre mit anschließendem Kaffeetrinken am Samstag ab 14.30 Uhr vorausgegangen. Die Kinderchöre hatten schon am Vortag geprobt.

Die Kollekte am Ausgang war bestimmt für das neue Gemeindehaus der Kreuzkirche, das demnächst eröffnet werden soll.

» zurück