Aktuelles Gesamtübersicht

Ein neues Zuhause für die Krippengruppe der Evangelischen Kindertagesstätte Am Schwanenteich

Mi 30.11.2011 16:54
Endlich ist es so weit! Am Montag, 5. Dezember 2011 öffnet der neue Erweiterungsbau an der Evangelischen Kindertagesstätte Am Schwanenteich für die Kinder der Schmetterlingsgruppe seine Türen. Die Krippengruppe, die übergangsweise im Gemeindehaus Bei der Marktkirche untergebracht war, kann nun in das neue Gebäude einziehen. In der Krippengruppe werden 10 Mädchen und Jungen zwischen einem und drei Jahren von zwei Erzieherinnen betreut. Eigentümerin des Gebäudes und damit auch Bauherrin ist die Kreisstadt Eschwege. Bei der Planung und Umsetzung mussten die städtischen Fachleute auf zahlreiche kindgerechte Details achten. Die Toilettenausstattung wurde beispielsweise so gewählt, dass auch kleine Kinder sie selbständig nutzen können.
Durch die niedrigen Fenster können die Kinder aus dem Gruppenraum direkt in den angrenzenden Park blicken. Die Krippengruppe hat einen separaten Eingang, ist intern aber mit der Kindertagesstätte verbunden, so dass das Personal ohne großen Zeitaufwand sich zwischen den beiden Teilen der Einrichtung bewegen kann.
Bei der Übergabe der Schlüssel an die Evangelische Stadtkirchengemeinde Eschwege als Trägerin der Einrichtung lobte Pfarrerin Repp-Jost die äußere Erscheinung des Erweiterungsbaus. Er passe sich hervorragend in den bestehenden Komplex zwischen Park, Schwanenteich und dem übrigen Kita-Gelände ein. Der Neubau entspreche den funktionalen Anforderungen an eine Krippengruppe und sei zugleich auch optisch ansprechend. Pfarrerin Repp-Jost dankte den städtischen Baufachleuten, Herrn Thielemann und Herrn Vogt, und Herrn Adam vom Fachdienst Soziales für die engagierte Betreuung des Projekts. Der Erweiterungsbau wurde u.a. aus Bundesfördermitteln im Rahmen des Investitions-programms "Kinderbetreuungsfinanzierung 2008-2013" finanziert. Mit der Schlüsselüber-gabe übernimmt die Evangelische Stadtkirchengemeinde Eschwege die Zuständigkeit für den Krippenbetrieb am neuen Standort.
Der Elternbeitrag für einen Krippenplatz beträgt 155,-€. Damit sind etwa 1/3 der Betriebskosten gedeckt. Das restliche Defizit wird zu 95% von der Kreisstadt Eschwege und zu 5% aus kirchlichen Mitteln finanziert.
Schlüsselübergabe: Herr Thielemann, Herr Vogt, Herr Adam, Frau Roth-Graulich, Frau Fabian, Pfrin. Repp-Jostund die Krippenkinder

» zurück