Aktuelles Gesamtübersicht

Traudl Priller als Prädikantin im Kloster Germerode eingeführt

Mo 20.06.2011 12:46
Seit einem Jahr lebt die Sozialarbeiterin Traudl Priller mit der Communität Koinonia im Kloster Germerode. Die Kommunität lädt ein zu Mittags- und Abendgebeten, Einkehrtagen, zum Mitleben in der Kommunität, zu Klostertagen, Seminaren und vielen anderen Veranstaltungen. Um die geistliche Begleitung der Gäste noch besser wahrnehmen zu können, wurde Traudl Priller nun durch die Evangelische Kirche von Kurhessen-Waldeck zur Prädikantin berufen. Prädikanten haben den Auftrag, Gottesdienste zu feiern, zu predigen zu taufen und das Abendmahl auszuteilen, ganz ähnlich wie Pfarrerinnen und Pfarrer. Sie tun sie dies im Rahmen eines Ehrenamts, eines freiwilligen Engagements. Im Rahmen eines Gottesdienstes in der Klosterkirche wurde Traudl Priller nun von Dekan Dr. Martin Arnold in ihr neues Amt eingeführt. Sie wurde für ihren Dienst gesegnet durch den Germeröder Ortspfarrer Jan-Peter Schulze, ihre Mentorin Pfarrerin Gudrun Kühnemuth, ihre Mitprädikantin Dr. Isabel Schneider-Wölfinger und durch Pfarrer Dr. Manfred Gerland. Im Anschluss an den Gottesdienst waren die zahlreichen Gäste von nah und fern eingeladen zu einem geselligen Beisammensein im neu errichteten Forum im Kloster Germerode. An dem Gottesdienst nahmen auch die Franziskanerbrüder Maximilian und Rolf vom Kloster Hülfensberg teil, die mit Kloster Germerode ökumenisch verbunden sind.
Traudl PrillerVon links nach rechts: Dr. Manfred Gerland, Jan Peter Schulze, Dr. Isabel Schneider-Wölfinger, Traudl Priller, Gudrun Kühnemuth und Dr. Martin Arnold

» zurück