Aktuelles Gesamtübersicht

Chor aus Estland zurückgekehrt

Mo 21.06.2010 18:55
Vor kurzem kehrte ein Projektchor des Kirchenkreises Eschwege von einer fünftägigen Reise zum Sängerfest der Ev.-Luth. Kirche in Estland (EELK) zurück. Die insgesamt 26 Reiseteilnehmer verweilten vom 10. bis 14. Juni in dem nördlichsten der drei baltischen Länder und konnten dabei tiefe Eindrücke von Land und Leuten und auch vom kirchlichen Leben in Estland gewinnen.
Unumstrittener Höhepunkt der Reise war die Teilnahme am Sängerfest der EELK am Nachmittag und frühen Abend des 13. Juni. Gemeinsam mit über 3000 estnischen Sängerinnen und Sängern standen die Eschweger Chormitglieder auf der großen Bühne des Sängerstadions in Tartu, um miteinander die größtenteils zeitgenössischen geistlichen Lieder in estnischer Sprache zu singen. Da ein Sängerfest für die Esten den Charakter eines großen Familienfestes hat, zu dem viele der Beteiligten auch ihre traditionellen Trachten anziehen, konnten die Reiseteilnehmer so einen besonderen Eindruck von der Mentalität und der Sangesfreude der estnischen Christen gewinnen. Vor Beginn des eigentlichen Sängerfestes hatte die Eschweger Gruppe sogar die Ehre, als erste Chorgruppe in dem großen Festumzug durch die Innenstadt von Tartu zu gehen.
Neben den dem Sängerfest vorausgehenden Proben standen während der Reise auch ein gemeinsamer Gottesdienst am Sonntagmorgen in der Kirche von Elva auf dem Programm, ebenso ein Ausflug nach Taevaskoja, einer landschaftlich besonders schönen Gegend im Südosten des Landes. Am letzten Tag der Reise wurde außerdem der estnischen Hauptstadt Tallinn ein kurzer Besuch abgestattet.
Abgerundet wurde die gelungene Reise nicht zuletzt durch die große Gastfreundschaft der estnischen Gastgeber sowie durch den großen Einsatz von Propst Vallo Ehasalu aus Elva, der das ganze Programm vor Ort organisiert hatte.
Von Eschweger Seite aus hatten Bezirkskantorin Susanne Voß sowie Pfarrer Stephan Bretschneider, der Estland-Beauftragte des Kirchenkreises, die Reiseleitung übernommen.
Für das kommende Jahr wurden die estnischen Gastgeber zu einem erneuten Gegenbesuch nach Eschwege eingeladen.
Ein Teil des Eschweger Chores vor dem Sängerfest in TartuEmblem des Kirchentages und Sängerfestes 2010 der EELKDas Sängerstadion in TartuDie Eschweger Gruppe mit Propst Ehasalu vor der SängerbühneVor dem Festumzug auf dem Domberg
Eschweger Sängerinnen mittendrinPropst Ehasalu auf dem Weg zum Gottesdienst in ElvaUnsere Gastgeber beim GartenbüfettBeim Stadtrundgang in Tallinn

» zurück