Aktuelles Gesamtübersicht

Beim Namen gerufen - Ökumenischer Taufgedächtnisgottesdienst auf dem Hülfensberg

Mo 31.05.2010 07:30
Zahlreiche Pilgergruppen aus dem Eichsfeld und aus dem Werratal konnte der Franziskanerpater Heribert Arens zum ökumenischen Taufgedächtnisgottesdienst auf dem Hülfensberg begrüßen. Evangelische und katholische Christen ließen sich mit Wasser ein Kreuz auf die Stirn zeichnen. Dieses Zeichen sollte sie daran erinnern, dass Gott sie in der Taufe bei ihrem Namen gerufen hat. Die Predigt hielt die evangelische Pröpstin Marita Natt aus Bad Hersfeld. "Fürchte dich nicht", rief sie den Pilgern zu, "Gott kennt jeden von uns mit Namen, wir sind bei ihm wertgeachtet!" Im Gottesdienst wirkten auch Pfarrerin Kristina Bretschneider aus Eschwege, Pfarrer Dr. Manfred Gerland vom Kloster Germerode, Dekan Dr. Martin Arnold aus Eschwege, Pfarrer Johannes Brehm aus Großtöpfer, Propst Wolfgang Damm aus Duderstadt, Pastor Reinhard Eckert aus Lindau und Pfarrer Ralf Schultz aus Heiligenstadt mit. Im Anschluss an den Gottesdienst ließen sich einige Pilger persönlich segnen.
Viele Pilger hatten sich auf den Weg zum Hülfensberg gemachtVon lins nach rechts: Pfarrer Dr. Manfred Gerland, Bruder Rolf vom Hülfensberg, Propst Wolfgang Damm, Pröpstin Marita Natt, Pastor Reinhard Eckert und Pfarrerin Kristina Bretschneider

» zurück