Aktuelles Gesamtübersicht

Bischof besucht Paul-Moor-Schule, Firma Bo-NaFaTec und das Dorf Hoheneiche

Mi 03.03.2010 17:41
Bischof Dr. Martin Hein setzte seinen Besuch im Kirchenkreis Eschwege gestern fort mit einem Besuch der Paul-Moor-Schule in Reichensachsen, der Firma Bo-NaFaTec in Sontra und einem Dorfspaziergang in Hoheneiche. In der Paul-Moor-Schule nahm er am Religions- und Konfirmandenunterricht teil. Die Schulleitung hob besonders die Bedeutung der Schulseelsorge hervor: "Alle Mitglieder der Schulgemeinde machen Erfahrungen mit gelingenden Beziehungen und Konflikten, mit Behinderung, Erfolg und Scheitern, Liebe und Tod." Dabei sei die Begleitung durch eine Pfarrerin oder einen Pfarrer eine große Hilfe. Der Bischof suchte auch das Gespräch mit den Schülerinnen und Schülern. "Wie kommt man zu dem Job?" fragte eine Schülerin. Und ein anderer Schüler: "Feierst Du auch Ostern?" Bischof Dr. Hein nahm sich viel Zeit für das Gespräch mit den Schülerinnen und Schülern.
Bei seinem Besuch in dem Unternehmen "Bo-NaFaTec" in Sontra informierte der Geschäftsführer und Unternehmer Peter René Borowsky über die Entwicklung des Unternehmens, das 90 Mitarbeitende hat. Es ist auf Naturfasertechnologie spezialisiert und ein weltweit führender Anbieter von Holzfasermatten. Viele große Automobilfirmen beziehen Teile der Firma Bo-NaFaTec. Neuerdings bietet das Unternehmen auch Produkte für die Möbel- und Bauindustrie an sowie Grasmatten und Matten, auf denen Nutzpflanzen wachsen. Dr. Michael Ludwig von der Industrie- und Handelskammer Kassel informierte über die wirtschaftliche Gesamtsituation im Werra-Meißner-Kreis.
Die dritte Station des Tages war das Dorf Hoheneiche in der Gemeinde Wehretal. Etwa 35 Personen hatten sich im Dorfgemeinschaftshaus eingefunden, um den Bischof zu begrüßen und die Gelegenheit zum Gespräch zu nutzen. Ursula Baumgärtel-Blaschke vom Amt für Regionalentwicklung des Werra-Meißner-Kreises informierte den Bischof über die Veränderungen, die sich in den Dörfern der Region vollziehen. "Hoheneiche ist dafür ein typisches Beispiel", so Frau Baumgärtel-Blaschke. Bürgermeister Jochen Kistner erläuterte die Bemühungen zur Dorferneuerung. Unter dem Motto "Mittendrin statt Außenvor" soll besonders der Ortskern mit neuem Leben erfüllt werden. Dazu passt gut, dass auch die mitten im Ort gelegene Kirche gerade instand gesetzt und renoviert wird. Pfarrer Reinhard Weidner und Mitglieder des Kirchenvorstandes erzählten, dass die Kirche am Elisabeth-Pilgerweg liegt und neuerdings wieder von zahlreichen Pilgern aufgesucht wird. Ortsvorsteher Alfred Preiß hat die Idee, ein neben der Kirche gelegenes Haus zu einer Pilgerherberge auszubauen.
Der Bischof im Gespräch mit einer Schülerin (Foto: Simmen / medio)Bischof Dr. Hein in der Paul-Moor-Schule (Foto: Simmen / medio)Peter René Borowsky erläutert dem Bischof die Produktionsabläufe (Foto: Simmen / medio)Kirchenführung in Hoheneiche (Foto: Simmen / medio)

» zurück