Aktuelles Gesamtübersicht

Förderkreis für Kirchenmusik zog Bilanz

Sa 20.02.2010 18:30
Der wiedergewählte Vorstand. Von links nach rechts Volker Alheit, Dr. Friedbert Ruff, Erika Hoffmann, Hans-Jörg Schneider, Susanne Voß, Andreas Batram, Heinrich Mihr. Es fehlt: Norbert Krause.Interessierte VereinsmitgliederInteressierte VereinsmitgliederDie Gruppe ''Musica vulgaris''Der "Förderkreis für Kirchenmusik, Eschwege e.V." zog am 18. Februar im Gemeindehaus Rosengasse Bilanz über das abgelaufene Jahr. Der 1. Vorsitzende Dr. Friedbert Ruff dankte allen Mitgliedern und Spendern dafür, dass durch ihre Beiträge wieder zahlreiche kleinere und größere kirchenmusikalische Vorhaben gefördert werden konnten. In seinem Bericht betonte er, dass der Verein mit seinen fast 130 Mitgliedern eine nicht mehr wegzudenkende Größe im kirchenmusikalischen Geschehen unseres Kreises sei. Dem stimmten auch Kirchenmusikdirektorin Susanne Voß und Spezialkantor Andreas Batram zu. Hans-Jörg Schneider zog als Kassenwart zog eine positive Bilanz und stellte fest, dass der Verein mit einem guten finanziellen Polster in das neue Jahr gehen könne. Seit der Gründung im Oktober 1993 habe der Verein über 50.000.- € an Zuschüssen für Kirchenmusik im Kirchenkreis Eschwege ausschütten können.
Nach dem Bericht der Kassenprüferinnen standen die Berichte zu Aussprache. Dabei bat der Vorstand die Mitglieder, werbend für den Verein tätig zu sein, damit er auch bei dem derzeitigen Rückgang öffentlicher und kirchlicher Zuschüsse weiterhin vielfältige Kirchenmusik im Kirchenkreis ermöglichen könne.
Der VorstandstischSchließlich standen turnusmäßig Vorstandswahlen auf der Tagesordnung. Einstimmig wiedergewählt wurde der bisherige Vorstand: Dr. Friedbert Ruff (1. Vorsitzender), Heinrich Mihr (2. Vorsitzender), Hans-Jörg Schneider (Kassenwart), Erika Hoffmann (Schriftführerin), Volker Alheit (Beisitzer). Beisitzer/in von Amts wegen sind weiterhin: Susanne Voß, Norbert Krause und Andreas Batram.
Im Anschluss an den offiziellen Teil der Jahreshauptversammlung wurde den Mitgliedern wie in jedem Jahr ein musikalischer Beitrag geboten. Die Gruppe "Musica vulgaris" aus Sontra brachte auf einer breiten Palette von traditionellen Instrumenten einen Querschnitt aus ihrem Programm von Mittelalter über Renaissance bis hin zur bretonischen Folklore zu Gehör. Ihr Konzert wurde mit großem Beifall bedacht. Mitwirkende in der Gruppe waren: Holger Fischbuch, Detlef Fischbuch, Frank Kummer, und Julia Fischbuch

» zurück