Aktuelles Gesamtübersicht

Andreas Koch als neuer Leiter des Kirchenkreisamtes eingeführt

Mo 18.01.2010 10:41
"Mein Dienst ist mein Anteil an der kirchlichen Arbeit", Andreas Koch hat eine klare Vorstellung von seiner Aufgabe. Seit dem 1. Januar ist der Kirchen-amtsrat Leiter des Kirchenkreis-amtes für die Kirchenkreise Eschwege und Witzenhausen.
Unaufgeregt und wohl geplant hat sich der Wechsel in den Chefbüros des Hauses "An den Anlagen 14a" in Eschwege voll-zogen.
Denn der Neue ist dort ein Wohlbekannter: Seit 1994 war er der stellvertretende Leiter. Nachdem Bärbel Dietrich den Chefsessel räumte und Chefin des landekirchlichen Rech-nungsprüfungsamtes wurde, war klar, dass Andreas Koch ihr folgen sollte. Allerdings erst ein Jahr später: So lange nämlich oblag die Leitung Mario Wagner, der aus dem Landeskirchenamt in Kassel an die Werra ab-geordnet war.
Umgekehrt war Koch für ein halbes Jahr genau dorthin ab-geordnet, arbeitete in dieser Zeit maßgeblich an der Aufstellung des landeskirchlichen Haus-haltsplanes mit.
Praktikum beim Landeskirchen-amt 1987, Vorbereitungsdienst und Studium an der Verwal-tungsfachhochschule, 1991 bis 1994 stellvertretender Leiter beim Kirchlichen Rentamt Kas-sel-Kaufungen und dann der Wechsel nach Eschwege: Statio-nen einer zielgerichteten Beam-tenlaufbahn.
Keine Frage: Ein hoch qualifi-zierter Verwaltungsfachmann leitet das Amt, das für die Ver-waltung der Kirchengemeinden in den Kirchenkreisen Witzenhausen und Eschwege zuständig ist.
Aber ein Schreibtischjob ist das für ihn nicht. "Ich sehe eigentlich immer die Menschen vor Ort", macht er deutlich. So ist es kein Wunder, dass die sozialen und diakonischen Dienste im besonders am Herzen liegen.
Das ist sicher auch eine Folge der eigenen Biografie: Denn nach dem Abitur 1985 an der Freiherr-vom-Stein-Schule in Hessisch Lichtenau hatte er seinen Ersatzdienst im Krankenhaus seines Heimatdorfes Fürstenhagen abgeleistet: Im-merhin 20 Monate war dort tätig und noch weitere vier im An-schluss als Pfleghelfer. Seiner Kirche ist Koch noch auf eine andere Art eng verbunden: Durch die Musik. Er ist begeis-terter Sänger bei dem Kammer-chor der Eschweger Kantorei und bläst seit Jugendtagen die Trompete.
Koch ist verheiratet und Vater eines elfjährigen Sohnes.
Die Zeit für die Familie wird er in der nächsten Zeit wohl gut einteilen müssen.
Denn so unaufgeregt die Über-nahme der Leitung erfolgt, sie geschieht in einer Zeit voller Änderungen: Eine neue Finanz-verfassung, zentrales Baumana-gement und die Einführung der kaufmännischen Buchführung fordern Leiter und Mitarbeiter. Zweifel, dass man diese Arbeiten gemeinsam schaffen wird, gibt es allerdings nicht. (ZGG)
Verwaltung als Dienst an der Kirche: Kirchenamtsrat Andreas Koch ist der neue Leiter des Kirchenkreisamtes in Eschwege. (Foto: ZGG)

» zurück