Aktuelles Gesamtübersicht

160 Gäste beim Neujahrsempfang des Evangelischen Kirchenkreises

Do 14.01.2010 14:11
Ein behütetes und gesegnetes neues Jahr wünschte Dekan Dr. Martin Arnold den zahlreichen Gästen aus anderen Kirchen, aus Politik, Schulen, Verbänden, Einrichtungen und Initiativen beim Neujahrsempfang des Evangelischen Kirchenkreises Eschwege. Als Gastredner konnte er Axel Noack, den ehemaligen Bischof der Evangelischen Kirchenprovinz Sachsen, in der Marktkirche in Eschwege begrüßen. Noack erinnerte in seinem Vortrag an die Grenzöffnung vor 20 Jahren. Er ging vor allem der Frage nach, was sich seither in Kirche und Gesellschaft verändert hat. "Viele Prognosen von damals haben sich als falsch erwiesen", so Noack. So sei die finanzielle Situation der Kirchen in Mitteldeutschland besser als man damals befürchtet habe. Auch engagierten sich auch viele Nichtkirchenmitglieder bei der Unterhaltung der Kirchengebäude. Andererseits fehle in den mitteldeutschen Kirchen die bürgerliche Mittelschicht, und eine ganze Generation habe kaum einmal eine Kirche von innen gesehen. Neue Wege der Mission und Evangelisation seien nötig, um Menschen zum christlichen Glauben einzuladen. Das Neubauverbot für Kirchen in der ehemaligen DDR habe sich im Nachhinein als Segen erwiesen, weil die Kirchenarchitektur der sechziger Jahre überwiegend misslungen sei. Die Kirchengemeinden hätten in der DDR-Zeit gelernt, dass man sich selbst um die Kirchengebäude kümmern müsse.
Im Rahmen des Neujahrsempfangs konnte der Vorsitzende der Kirchenerhaltungsstiftung des Kirchenkreises Eschwege Andreas von Scharfenberg Bewilligungsbescheide an die Kirchengemeinden Netra, Lüderbach, Niddawitzhausen, Eschwege, Vierbach und Völkershausen überreichen mit einem Gesamtvolumen von mehr als 40.000€. Die Kirchenerhaltungsstiftung verdoppelt die Spenden, die eine Gemeinde während eines bestimmten Zeitraums für ein Kirchenbauprojekt erhält. Die höchste Förderung erhielt die Kirchengemeinde Völkershausen, die für die Neuverschieferung ihres Kirchturmes mehr als 30.000€ an Spenden gesammelt hatte. Der Patron der Kirchengemeinde Freiherr Hans-Egenolf Roeder von Diersburg nahm den Förderbescheid gemeinsam mit der Kirchenvorsteherin Marietta von Stryk in Empfang.
Ein Posaunenchor mit Bläserinnen und Bläsern aus Eschwege und aus dem Eichsfeld im benachbarten Partnerkirchenkreis Mühlhausen erfreute die Gäste mit schwungvoller Musik aus verschiedenen Jahrhunderten.
Axel Noack, bis 2009 Bischof der Kirchenprovinz SachsenViele Menschen aus dem öffentlichen Leben des Werra-Meißner-Kreises nahmen an dem Empfang teilDer Vorsitzende der Kirchenerhaltungsstiftung Andreas von Scharfenberg überreicht einen Bewilligungsbescheid an Mitglieder des Kirchenvorstands NetraEs musizierte ein Posaunenchor mit Bläserinnen und Bläsern aus Eschwege und dem EichsfeldJutta Eydt von der Werkstatt für junge Menschen mit Auszubildenden, die für die Bewirtung sorgten
Gelegenheit zum Gespräch

» zurück