Aktuelles Gesamtübersicht

Friedenslicht aus Bethlehem erreicht Eschwege

Mo 14.12.2009 17:08
In der Superintendentur des Kirchenkreises Mühlhausen übergaben Kathrin und Jürgen Herwig aus Bad Langensalza das Friedenslicht aus Bethlehem an Pfarrerin Sieglinde Repp-Jost. Kathrin Herwig, die als Gemeindepädagogin eine evangelische Pfadfinderarbeit im Bad Langensalza aufbaut, hatte das Friedenslicht zusammen mit ihrem Mann und zwei Jugendlichen am Samstag, den 12. Dezember eigens aus Wien abgeholt. Das Licht wird in der Adventszeit von einem oberöstereichischen Kind in der Geburtsgrotte Jesu Christi in Bethlehem entzündet und per Flugzeug nach Wien gebracht. Von dort wird es in einem Aussendungsgottedienst weiter auf den Weg geschickt.
Frau Herwig: "Es war ein tolles Erlebnis mit 1400 Menschen aus 30 Nationen in der serbisch-orthodoxen Kirche den Aussendungsgottesdienst zu feiern. Die Jugendlichen und wir sind noch immer ganz beeindruckt und erfüllt von den zahlreichen Begegnungen."
Zur Übergabe des Friedenslichtes waren die beiden extra in ihre Pfadfinderkluft geschlüpft, die nun mit weiteren Halstüchern von Pfadfindern aus anderen Nationen geschmückt ist.

Die diesjährige Friedenslicht-Aktion steht unter dem Motto: "Mauern brechen -Frieden stiften - Hoffnung geben".
Das Licht ist machtlos, aber nicht wirkungslos. Vor 20 Jahren haben Menschen mit ihren Gebeten, Andachten, Aktionen und Kerzen eine friedliche Revolution begonnen, die schließlich die Mauer zwischen Ost- und Westdeutschland zum
Einsturz brachte.
Dass Eschwege in diesem Jahr das Friedenslicht aus dem Partnerkirchenkreis Mühlhausen erhält, ist ein schönes Zeichen.

Am 4. Advent, den 20.12.2009, wird das Friedenslicht im Gottesdienst um 17.00 Uhr am Frau-Holle-Teich auf dem Meißner in die Gemeinden ausgesandt. Jeder, der das Friedenslicht gerne mitnehmen möchte, sollte eine Laterne oder ein Windlicht
mitbringen. Es wird außerdem im ökumenischen Gottesdienst der Arbeitsgemeinschaft Christlicher Kirchen (ACK) um 19.00 Uhr in der Marktkirche
weitergegeben.
Frau Herwig übergibt das Friedenslicht an Pfrin. Repp-JostDas Licht brennt! Ehepaar Herwig und Pfrin. Repp-Jost

» zurück