Aktuelles Gesamtübersicht

Fotoausstellung "20 Jahre Grenzöffnung" in der Marktkirche

Fr 13.11.2009 09:38
Die Öffnung der innerdeutschen Grenze vor 20 Jahren war u.a. die Folge zahlreicher Friedensgebete und Protestkundgebungen, für die die Kirchen im Osten ihre Türen öffneten. Durch ihre Gebete und den Aufruf zur friedlichen Auseinandersetzung trugen sie mit dazu bei, dass die angespannte und gefährliche Situation nicht in Gewaltakten endete.
Als die ersten Grenzübergänge passierbar waren, öffneten die Kirchengemeinden im Kirchenkreis Eschwege ihre Häuser, um die Nachbarn aus Thüringen willkommen zu heißen und zu bewirten. An vielen Orten wurden spontan Dankgottesdienste gefeiert.
Aus den ersten Kontakten und Begegnungen sind neben persönlichen Freundschaften auch intensive partnerschaftliche Verbindungen zwischen den beiden Kirchenkreisen Eschwege und Mühlhausen entstanden.
Die Evangelische Stadtkirchengemeinde Eschwege eröffnet am Samstag, den 14.11.2009 um 18.00 Uhr in der Marktkirche eine Fotoausstellung "20 Jahre Grenzöffnung". Die Fotos stammen von Privatpersonen aus dem hessen-thüringschen Grenzgebiet. Im Anschluss an die Ausstellungseröffnung findet ein Erzählabend im Gemeindehaus statt, bei dem Menschen von ihren Erfahrungen und Eindrücken dieser bewegenden Zeit berichten.

» zurück