Aktuelles Gesamtübersicht

Gottesdienst auf dem Meißner trotz Regengüssen nicht "ins Wasser gefallen"

So 19.07.2009
Die güldne Sonne ....Nicht ins Wasser fallen sollte der Gottesdienst auf dem Hohen Meißner heute, Wassermassen von obenTrotzdem wird Gottesdienst gefeiertals sich der Eschweger Posaunenchor und zunächst nur wenige Besucher trotz des starken Regens auf dem schönen Gottesdienstplatz unter den Sendetürmen eingefunden hatten.
Deswegen stimmte Friedbert Ruff, Trompeter des Posaunenchors, vor dem Gottesdienst der´n Choral "Die güldne Sonne" an, während die übrigen Bläserinnen und Bläser mit Prädikantin Annemarie Mihr aus Eschwege noch unter Schirmen abwarteten, ob sich die Sonne doch noch zeigen würde.
Erstaunlichweise warteten aber vor dem Gasthaus trotz der Wetterunbilden etwa 60 Menschen, die zum Gottesdienst gekommen waren.
Gottesdienst im BerggasthausDicht zusammengerücktAls die Wassermassen immer größer wurden, wurde das Angebot des Gasthauses gerne und dankbar angenommen, den Gottesdienst in den Nebenraum des Berggasthauses zu verlegen. Gottes Wort ist nicht an Orte gebunden. So wurde dann in ungewohnter, aber sehr schöner Atmosphäre, eng zusammengerückt der Gottesdienst gefeiert.
Gottesdienste im Grünen werden im Juli und August auf der Waldlichtung nahe der Sendetürme an jedem Sonntag um 14.30 Uhr gefeiert.

» zurück